Blog-Archive

Hanna Altmann und Tim Kilka im DM Finale

Großer Erfolg bei den Deutschen U20 Jugendmeisterschaften in der Halle. In Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) schafften beide Dreispringer des SR Yburg den Einzug ins Finale der besten acht deutschen Dreispringer, obwohl sie noch der U18 Altersklasse angehören. Hanna Altmann zeigte sich im Dreisprung sehr konzentriert und verbesserte sich von Versuch zu Versuch. Mit 11,87 Metern aus dem dritten Durchgang zog sie dann zu ihrer großen Freude ins Finale der besten acht ein. Mit diesem Ziel war sie angereist und diese Weite brachte ihr schließlich den siebten Rang ein. Die letzten beiden knapp übergetretenen Sprünge waren vermutlich noch ein bisschen weiter.

Ein paar Zentimeter mehr hatte sich Tim Kilka sicher vorgestellt. Zwar kam er mit 13,93 Metern knapp an seine Bestleistung heran, aber bei allen seinen Sprüngen war zu sehen, dass er nicht optimal ans Brett kam und mehr möglich gewesen wäre. So blieb ihm auf alle Fälle ein guter siebter Platz und die Genugtuung bester U18 Springer im Feld der U20 Athleten gewesen zu sein.

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Tim Kilka Süddeutscher Meister

Nach seinem Erfolg bei den Baden-Württembergischen U18 Meisterschaften war Tim Kilka auch bei den Süddeutschen Titelkämpfen im Sindelfinger Glaspalast nicht zu schlagen. Er absolvierte nur drei Versuche, aber das reichte zum souveränen Sieg. Mit 13,75 Metern hatte er fast 70 Zentimeter Vorsprung auf den Zweiten.Pech hatte Hanna Altmann in der gleichen Disziplin. Sie sollte wie Tim nur drei Versuche absolvieren, als Vorbereitung für die Deutschen U20 Jugendmeisterschaften am darauf folgenden Wochenende. Sie hatte, in Führung liegend, den Wettkampf schon für sich beendet, als eine Konkurrentin sie um einen Zentimeter übertraf. Ärgerlich, aber immerhin noch die Sibermedaille mit 11,50 Metern. In diesem Wettbewerb wurde Karla Rathmer mit guten 10,80 Metern Sechste. Auch für sie eine neue persönliche Bestweite.

Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Zwei Mal Gold, zwei Mal Silber bei den Baden-Württembergischen U20 Meisterschaften

Wie schon bei den U18 Meisterschaften eine Woche zuvor glänzte Helen Baumgarten mit einem super Lauf über die 200 Meter lange Hallenrunde. Dieses Mal ohne die Vorbelastung von 60 Meter Rennen, steigerte sie ihre Bestzeit um 13/100 Sekunden auf 24,63 Sekunden. Weiter im Aufwind befindet sich Dreispringer Tim Kilka. Nach dem U18 Titel in Sindelfingen musste er sich zwar dem zwei Jahre älteren Topspringer Niklas Sammet aus Mannheim geschlagen geben, aber er steigerte sich erstmals auf eine Weite über 14 Meter. Mit 14,10 Meter als bestem Resultat und noch einmal 14,03 Meter im letzten Versuch rangiert er jetzt in der deutschen Jahresbestenliste unter den Top 10.

Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Helen Baumgarten und Tim Kilka Baden-Württembergische Meister

Fünf Teilnehmer, zwei Meistertitel, eine Bronzemedaille und ein vierter Rang waren die beeindruckende Bilanz der SR Yburg Athletinnen und Athleten bei der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaft am vergangenen Sonntag in Sindelfingen.Deutlich überlegen war dabei Helen Baumgarten über 200 Meter. Mit 24,92 Sekunden blieb sie auch eine Woche nach ihren furiosen Saison-Einstand in Mannheim (24,76 sec.) über diese Strecke wieder unter der magischen 25 Sekunden Marke. Dieses Mal hatte sie allerdings bereits drei 60 Meter Läufe in den Beinen. Auch hier steigerte sie mit 7,81 Sekunden ihre Bestleistung aus dem vergangenen Jahr erheblich.Ein strahlendes Gesicht machte auch Tim Kilka. Nach einer durch Verletzungen geprägten Saison 2019 startete er gleich mit einer Serie von guten Dreisprüngen ins neue Jahr. Seiner bester landete bei 13,85 Metern und damit weit vor der Konkurrenz.

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Lars Lawo Silber, Altmann Bronze

rotz der gewonnen Medaillen nicht zufrieden waren die SR Yburg Dreispringer bei den Süddeutschen Meisterschaften in St. Wendel. Weder Lars Lawo noch Hanna Altmann konnten bei schwierigen Windbedingungen die gewünschten Weiten erzielen.

Lars erreichte zwar im ersten Versuch gute 13,72 Meter, kam dann aber bei den weiteren Versuchen nicht richtig aufs Brett. Zu gern hätte er die fehlenden 13 Zentimeter zum Sieg im letzten Durchgang noch draufgelegt, aber seine 13,76 Meter reichten nicht ganz.

Ähnlich erging es Hanna Altmann, die mit 11.31 Metern einstieg, aber dann auch nicht mit dem ständig wechselnden Wind klar kam. So blieben ihr am Ende 11,32 Meter, Rang drei und die Hoffnung auf bessere Verhältnisse am kommenden Samstag bei den Badischen Titelkämpfen in Schutterwald.

Achte wurde Lisa Merkel über 800 Meter. In einem taktischen Rennen mit einer sehr gemächlichen Runde ging dann 200 Meter vor dem Ziel die Post ab und Lisa konnte im Endspurt nicht ganz mithalten. Die 2:22,64 Minuten waren dafür dann noch ganz passabel.

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 anderen Followern an

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930