Gibilisco und Baumgarten schnellste U20 Sprinterinnen

Eine Autobahnsperrung auf der A5 kurz vor Walldorf führte am vergangenen Wochenende zu einem kuriosen Ergebnis beiden Baden-Württembergischen U20 Meisterschaften, die wie eine Woche zuvor bei den Deutschen Titelkämpfen, wieder unter Corona Bedingungen ausgetragen wurden.

Baden-Württembergische U20 Meisterin über 100 Meter: Helen Baumgarten

Knapp rechtzeitig in Walldorf kam die Deutsche U18 Vizemeisterin über 200 Meter, Helen Baumgarten, ins Stadion. So konnte sie gerade eben noch an den Vorläufen über 100 Meter teilnehmen und auch souverän ins Finale laufen. Corinne Gibilisco schaffte das nicht mehr und hatte Glück, dass die Wettkämpfe der Frauenklasse erst eine Stunde später begannen und sie ersatzhalber dort teilnehmen durfte. Dort landete sie im Vorlauf auch gleich einen echten Knaller. Mit 12,11 Sekunden pulverisierte sie ihre bisherige Bestzeit (12,33 Sekunden) geradezu und zog damit ins Frauenfinale ein. Im U20 Finale hatte Helen derweil hart zu kämpfen und kam zusammen mit der Ulmerin Jule Tiltscher zeitgleich in 12,22 Sekunden auf Platz 1. Da war dann schon ein bisschen der „Verschleiß“ durch die harten Rennen in der Vorwoche zu spüren. Eine Stunde später kam dann Corinne mit 12,21 Sekunden bei den Frauen als Dritte ins Ziel. Pech für sie: sowohl mit der Vorlaufzeit als auch mit dem Finalergebnis wäre sie U20 Meisterin geworden. Fakt war jedenfalls: die beiden schnellsten U20 Sprinterinnen bei dieser Meisterschaft kamen vom SR Yburg!

Schnellste U20 Sprinterin in Walldorf: Corinne Gibilisco

Zurückgemeldet nach über einem Jahr Sprungpause hat sich bei diesen Titelkämpfen Rachel Fruchtmann. Nach ihrer schweren Fußverletzung vom vergangenen Winter war dies ihr erster Wettkampf, gleich in ihrer Lieblingsdisziplin dem Dreisprung. Das sah dann technisch auch schon gleich wieder sehr gut aus, nur mit der Weite von 11,77 Metern war sie nicht zufrieden. Allerdings waren die beiden besten Sprünge knapp übergetreten, was nach der Wettkampfpause wenig verwunderlich war. Die Silbermedaille war in dem Zusammenhang eher ein Nebenprodukt. Dritte in diesem Wettbewerb wurde U18 Springerin Hanna Altmann mit 11,25 Metern. Einen vierten Platz, ebenfalls im Dreisprung, erreichte Tim Kilka. Er kam auf 13,73 Meter. Sieben Zentimeter mehr hätten ihm Silber eingebracht!

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Helen Baumgarten Deutsche U18 Vizemeisterin

Gut präsentierten sich die fünf Athletinnen und Athleten des SR Yburg bei von Ende Juli verschobenen Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn. Eine Silbermedaille und zwei weitere Finalplatzierungen waren die hervorragende Ausbeute bei einer Meisterschaft, die wegen des Coronakonzepts, für alle Beteiligten unter schwierigen Bedingungen stattfand.

Keine Zuschauer, immer nur die Athleten und Trainer im Stadion, die in einem vorher festgelegten Veranstaltungsabschnitt am Start waren, Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, keine Siegerehrungen, keine Verkaufsstände – das waren die Rahmenbedingungen unter denen die Veranstaltung zugelassen war. Nicht schön, aber die einzige eine Möglichkeit diese Deutsche Meisterschaft durchzuführen.

Temperaturmessung beim Betreten des Stadions: Jona Fruchtmann Sechster im Speerwurf U18

Auf der sportlichen Seite überragte aus Steinbacher Sicht der Auftritt von Helen Baumgarten über die 200 Meter. Im Vorlauf passte zum ersten Mal in dieser Saison einfach alles. Start und Beschleunigung, Übergang in einen raumgreifenden Schritt aus der Kurve heraus und ein gutes Stehvermögen auf den letzten Metern. Alles zusammen in 24,22 Sekunden. Das war mehr als sechs Zehntel Sekunden schneller als bei ihrem bisher schnellsten Rennen und eine ganz neue Welt. In Europa steht sie damit zurzeit auf Platz sechs der Jahresbestenliste!

Ganz im Glück: die Deutsche Vizemeisterin Helen Baumgarten

Nicht ganz so rund lief es dann im Finale. Nach einem schnellen Start kam sie nicht so gut ins Rollen und bog nur als Sechste auf die Zielgerade ein und die erhoffte Medaille schien schon verloren. Dann zeigte sie enorme kämpferische Qualitäten und rollte das Feld fast komplett auf. Nur die Siegerin Lara Noelle Steinbrechen (Magdeburg) erreichte sie nicht mehr. So reichten ihr am Ende 24,44 Sekunden zur Silbermedaille.

Am Folgetag waren leider Spannung und Fokussierung nicht mehr so da, um über die kurze Sprintstrecke einen ähnlichen Coup zu landen. Mit 12,11 Sekunden blieb sie etwas unter ihren Möglichkeiten und so fehlten am Ende drei Hundertstel Sekunden zum Einzug ins Finale.

Das verpasste auch ihre Trainingspartnerin Corinne Gibilisco im U20 Wettbewerb. Mit 12,57 Sekunden zeigte sie nicht das, was sie beiden letzten Wettkämpfen und im Training gezeigt hatte.

Voll im Soll blieb Jona Fruchtmann im Speerwerfen der U18. Der „Hobbysportler“ und SR Yburg Nachwuchstrainer überzeugte bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft gleich im ersten Wurf mit 57,36 Metern und landete damit auf de Rang sechs der Endabrechnung. Sein letzter Versuch war wahrscheinlich noch etwas weiter, wurde aber wegen der flachen Landung des Speers nicht gültig gewertet.

Siebter Platz im Dreisprung: Lars Lawo

Ebenfalls einen Finalplatz erreichte Lars Lawo im Dreisprung der U20 mit seinen 13,79 Metern im dritten Versuch. Leider zog er sich dabei erneut eine Verletzung zu und konnte sich danach nicht mehr steigern. Sehr Schade, nachdem er nach Abitur und eingeschränktem Training im Frühjahr und Sommer gerade erst wieder ein wenig in Schwung gekommen war.

Auch nicht ganz an ihre Bestweite heran kam Josefa Metzinger im Kugelstoßen. Sie hatte sich ja in letzter Minute für diese Titelkämpfe qualifiziert. Mit 11,72 Metern wurde sie Zehnte. Trotz allem ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass sie nach ihrem Ausbildungsbeginn und einem Umzug in die Pfalz nur noch wenig trainieren konnte.

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

SRY Athleten bereit für Deutsche Jugendmeisterschaften

Gut vorbereitet und rechtzeitig in Form für die Deutschen Jugendmeisterschaften am kommenden Wochenende sind unsere U18m und U20 Athletinnen und Athleten. Trotz der Corona bedingten Trainingsprobleme gehören fast alle zu den Finalkandidaten des limitierten Teilnehmerfeldes. Wie bei den Männer- und Frauenmeisterschaften vor drei Wochen in Braunschweig finden diese Titelkämpfe ohne Zuschauer statt. Zutritt zum Stadion in Heilbronn haben immer nur die Athleten und Trainer deren Disziplin im jeweiligen Wettkampf-Slot stattfindet. Schwierige Bedingungen auf die man sich mental und organisatorisch einstellen muss.

Bestens vorbereitet für Heilbronn: Helen und Corinne

Die Form der Athleten jedenfalls stimmt. Allen voran bei Helen Baumgarten, die beim letzten Test in Freistett erneut unter 12 Sekunden über die 100 Meter Sprintstrecke geblieben ist. Sie steht sowohl über die kurze Sprintdistanz als auch über 200 Meter zurzeit auf Rang vier der Meldeliste und ist damit aussichtsreich Finalkandidatin.

Weite Sprünge waren im Abschlusstraining zu sehen: Lars Lawo

Das gilt auch für Dreispringer Lars Lawo, der nach bestandenem Abitur und überstandener Verletzung rechtzeitig wieder weite Sprünge macht und nach seinen 14,05 Metern beim Meeting in Eppingen ebenfalls Ambitionen auf einen Finalplatz hat.

Wenig Training, große Weite: Jona Fruchtmann

Ein besonderes Highlight werden diese Meisterschaften für Jona Fruchtmann, der wegen der Coronaeinschränkungen seit März nur noch Hobbysport betreibt und jetzt als Nachwuchstrainer in Steinbach tätig ist. Mehr aus Spaß nahm er am Testwettkampf der Werfer in Iffezheim teil und schleuderte dabei den Speer dabei auf 59,63 Meter, womit er sich nicht nur für die Meisterschaft qualifizierte, sondern als Neunter der Deutschen Rangliste durchaus Finalchancen hat.

Auf neue Bestleistungen hoffen kann Corinne Gibilisco, die sich über 100 Meter in diesem Jahr stark verbessert hat und aufgrund ihrer doppelten Staatsbürgerschaft drei Wochen später auch noch bei den Italienischen Titelkämpfen  in Grossseto an den Start gehen wird. Ebenso Vereinskollegin und Kugelstoßerin Josefa Metzinger, die vor ihrem Einstieg in ihre Ausbildung und dem Umzug in die Pfalz noch einmal auf der großen Bühne zeigen kann, was sie bei Altmeister Hermann Oser gelernt hat.

 

 

 

 

Vor dem Start in die Ausbildung noch einmal Deutsche Meisterschaften: Josefa Metzinger

 

Leider nicht am Start ist Top-Dreispringerin Rachel Fruchtmann, die zwar gerne einmal wieder auf dem Podium stehen würde, aber nach einer schweren Fußverletzung im Winter noch nicht wieder bereit ist und Hanna Altmann, die zwar qualifiziert, aber noch nicht in einer konkurrenzfähigen Form ist.  Eine Medaillenchance verstreichen lässt Tim Kilka, der sich im Urlaub befindet

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Helen Baumgarten erstmals unter 12 Sekunden

Einen großen Schritt nach vorne hat die Steinbacher Sprinterin Helen Baumgarten beim traditionellen Kurpfalz Meeting in Weinheim gemacht. Erstmals stand bei ihrem Ergebnis über die 100 Meter Distanz eine Elf vor dem Komma. Mit ihren 11,95 Sekunden katapultiert sie sich auf Platz drei der aktuellen Deutschen U18 Rangliste im Sprint.

In diesem Jahr als Light-Version durchgeführt, waren erstmals seit dem Corona Shutdown wieder Zuschauer (300) bei einem Leichtathletik Meeting im Sepp Herberger Stadion zugelassen. Diese sahen eine ganze Reihe von nationalen Topleistungen. Dabei standen natürlich Stars wie Weltmeisterin Malaika Mihambo, die über 100 Meter antrat und 11.47 Sekunden sprintete, Karlsruhes Topweitspringer Julian Howard, der in diesem Jahr erstmals die acht Meter Marke übersprang oder Sprintsieger Deniz Almaz (Wolfsburg), mit seiner neuen deutschen Jahresbestleistung von 10,08 Sekunden im Mittelpunkt. Ebenso wie im 100 Meter Sprint der Frauen Rebecca Haase (Wetzlar), die im Finale mit herausragenden 11,32 Sekunden knapp vor Lisa Nippgen (Mannheim) gewann.

Vorlauf 100 Meter: Helen, Zweite von rechts, Corinne, zweite von links

Über die gleiche Distanz war Helen Baumgarten  im U20 Wettbewerb am Start. Obwohl sie noch in der U18 Klasse startberechtigt ist, mischte sie die ältere Konkurrenz kräftig auf und lief als Vorlaufsiegerin mit 11,95 Sekunden erstmals unter 12 Sekunden. Dank ihrer neu gewonnen Beschleunigungsfähigkeit verbesserte sie ihre bisherige Bestzeit bei optimalen Bedingungen um 25 Hundertstel Sekunden. Im Finale, nur 45 Minuten nach dem Vorlauf, musste sie sich mit 12,04 Sekunden nur der Siegerin Sophie Bleibtreu (Wattenscheid) knapp geschlagen geben. Ebenfalls auf Rang zwei kam im B-Finale die zweite Steinbacher Sprinterin Corinne Gibilisco. Zeitgleich mit der Siegerin verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung auf 12,33 Sekunden und unterbot dabei erneut die Qualifikationsleistung für die Deutschen U20 Meisterschaften, die am ersten Septemberwochenende in Heilbronn stattfinden.

Trotz Temperaturen von über 35 Grad ging Helen Baumgarten zum Abschluss des Meetings auch noch über die 200 Meter an den Start. Trotz etwas zögerlichen Beginns und nach den ersten 100 Metern noch auf Position drei liegend, zeigte sie Kämpferqualitäten und Stehvermögen und siegte am Ende noch deutlich vor der älteren Konkurrenz. Mit 24,82 Sekunden kam auch hier überraschend noch eine neue Freiluftbestleistung heraus. Sehr zufrieden zeigte sich auch Trainer Michael Schlicksupp, der vor allem auf der langen Sprintstrecke das größere Potenzial sieht und die Pause bis zu den nationalen Titelkämpfen noch für ein Experiment über die 400 Meter Hürdenstrecke nutzen will.

Veröffentlicht in Aktuell

Es geht weiter

Wir haben endlich wieder mit dem Training begonnen. Während die Kader- und Fördergruppen schon seit einiger Zeit wieder in der Sportschule trainieren können, starten wir jetzt für die U8 bis U12 auf dem Beachplatz neben der Grundschule in Steinbach.

Dank der Flexibilität und Bereitschaft unserer Trainer, können wir jetzt verschiedene Termine anbieten und freuen uns auf euch. Da wir begrenzte Platzverhältnisse haben und die Kinder in Gruppen betreuen wollen, wäre es gut wenn ihr eure Kinder für einen der Termine anmelden würdet.

U8

Montag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr

Das Training findet in drei getrennten Gruppen statt. Bitte vorher anmelden bei Katrin Liomin  (k.liomin@web.de)

U10

Dienstag    zwischen 15.45 und 17.00  zwei Gruppen. Anmeldung bei Silke Huber (4huber@email.de)

Mittwoch  16.30 – 17.30   Anmeldung bei Kirsten Heckle (mtuluru@gmx.de)

U12

Donnerstag 16.30-18.00 Anmeldung bei Vanessa Wilkins (vanessawilkins@gmail.com)

Jahrgang 2009

Samstag 10-12 nur sehr begrenzte Teilnehmerzahl, da zusammen mit Jahrgang 2008

Anmeldung bei beck.michi@freenet.de

Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 anderen Followern an

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: