Helen Baumgarten und Tim Kilka Baden-Württembergische Meister

Fünf Teilnehmer, zwei Meistertitel, eine Bronzemedaille und ein vierter Rang waren die beeindruckende Bilanz der SR Yburg Athletinnen und Athleten bei der Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaft am vergangenen Sonntag in Sindelfingen.

Überlegene Siegerin über 200 Meter: Helen Baumgarten

Deutlich überlegen war dabei Helen Baumgarten über 200 Meter. Mit 24,92 Sekunden blieb sie auch eine Woche nach ihren furiosen Saison-Einstand in Mannheim (24,76 sec.) über diese Strecke wieder unter der magischen 25 Sekunden Marke. Dieses Mal hatte sie allerdings bereits drei 60 Meter Läufe in den Beinen. Auch hier steigerte sie mit 7,81 Sekunden ihre Bestleistung aus dem vergangenen Jahr erheblich. Jetzt darf sie sich schon einmal auf die deutschen U20 Hallen-Meisterschaften einstellen, für die sich damit qualifiziert hat.

Gold und neue Bestleistung: Tim Kilka

Ein strahlendes Gesicht machte auch Tim Kilka. Nach einer durch Verletzungen geprägten Saison 2019 startete er gleich mit einer Serie von guten Dreisprüngen ins neue Jahr. Seiner bester landete bei 13,85 Metern und damit weit vor der Konkurrenz. Klar, dass da die 14 Meter das Ziel für den nächsten Wettkampf am kommenden Sonntag in Mannheim sind.

Mit einer Bronzemedaille kommt Hanna Altmann aus Sindelfingen zurück. Wichtiger dürfte für sie allerdings sein, dass sie gleich beim ersten Wettkampf des Jahres ihre Dreisprungbestleistung auf 11,79 Meter steigern konnte. Auch sie hatte im letzten Sommer mit einer Verletzung zu kämpfen und kam nie so richtig in Schwung. Pech hatte in dieser Disziplin Karla Rathmer bei ihrem ersten Auftritt in der U18. Sie begann mit guten 10,68 Metern. Dann wurde versehentlich ihre Anlaufmarke verschoben, so dass nichts mehr passte und sie sich nicht für das Finale im Dreisprung qualifizieren konnte.

Zum wiederholten Mal Vierter wurde Jona Fruchtmann im Kugelstoßen und wie so oft fehlten nur wenige Zentimeter zur Medaille: 4 Zentimeter zu Bronze und 28 Zentimeter zu Silber. Trotzdem konnten sich die 14,17 Meter mit der 5 Kg schweren Kugel mehr als sehen lassen. Bei den Badischen Meisterschaften am 22. Februar kommt es auf alle Fälle zur Revanche.

Vorgezogen wurde an diesem Wochenende die BW Meisterschaft im Kugelstoßen der Altersklasse U20. Hier wurde Josefa Metzinger mit 11,10 Metern.

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Wählt Rachel zur Sportlerin des Jahres beim BT! Online Abstimmung jetzt !

Zurzeit läuft die Wahl für die Sportler des Jahres Beim Badischen Tagblatt. Dabei wählt einerseits ein Jury, die vom Badischen Tagblett bestimmt wird und andererseits können die Leser und Interessierte abstimmen.

Bei den Frauen steht in diesem Jahr auch Rachel Fruchtmann zur Abstimmung.

Einfach diesen Link anklicken und ausfüllen: https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html

Damit das funktioniert müsst ihr auch bei den Männern und den Mannschaften einen Namen eintragen:

Bei den Männer stehen mit : Carl Dohmann, Nathanael Sailer, Justus Baumgarten und Tim Stößer weitere Leichtathleten zur Wahl.

Bei den Mannschaften bietet es sich an die Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck zu wählen

Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Großes Fest der Kinderleichtathletik in Steinbach

Mit über 370 gemeldeten Kindern war der Kinderleichtathletik Cup in der Steinbacher Stadthalle am vergangenen Sonntag die bisher größte Kinderleichtathletik Veranstaltung in Baden-Württemberg. Trotz verschiedener Advents- und Weihnachtsfeiern, nicht zuletzt in Steinbach selbst, brachten dreizehn Vereine aus dem Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl ihre Kindermannschaften zu den Teamwettkämpfen der Altersklassen U8, U10 und U12 mit.

Allein 14 Teams waren bei der U10 am Start

Gleich zu Beginn bei den kleinsten war die Stimmung großartig. Das gemeinsame Aufwärmen mit SR Yburg Trainerin Martha Fruchtmann brachte so viel gute Laune in die Halle, dass alle Kinder mit großer Begeisterung ihre fünf Disziplinen absolvierten. 30 Meter Sprint und 30 Meter Hürdenlauf standen ebenso auf dem Programm wie der Medizinballstoß und der Hochweitsprung. Diese Wettbewerbe gab es auch später für die älteren. Natürlich mit höheren Hürden und schwereren Medizinbällen. Unterschiedlich war die Disziplin „Mehrfachsprung“. Bei den U8ern war es eine „Einbeinhüpfstaffel“, bei der alle Kinder innerhalb von drei Minuten 10 Mal auf dem linken und zehn Mal auf dem rechten Bein durch einen Kreis aus Reifen hüpfen mussten. Bei der U10 geht das dann mit drei Mal links dreimal rechts auf einer geraden Bahn über 20 Meter. Bei den Großen dann der Fünfsprung mit zwei links-zwei rechts und wieder mit links gesprungen auf eine Matte und gemessen wie beim Weitsprung. Wie vielleicht zu erkennen, ist diese Wettkampfreihe eine Hinführung zum Dreisprung. Genauso wie alle anderen Disziplinen immer zu einer Disziplin in der „großen“ Leichtathletik führen sollen.

Die Steinbacher U8 Kinder schlugen sich auf alle Fälle prächtig. In der Einbeinhüpfstaffel und beim Hochweitsprung waren sie sogar besser als alle anderen und im Gesamtergebnis kam die Schützlinge von Nicole van Elten und Katrin Liomin auf einen hervorragenden zweiten Platz.

Mit im Team waren: Luca Wagenbrenner, Marie Hohmann, Clara Huck, Jannic Schlageter, Lilli Winkler, Alicia Harter, Jason Müller, Ben Prüße, Romy Bender, Jannes Heckle, Maliah Siefritz, Sophie Leonetti, Liana Memeti, Merle Fritz, Lia Heckle, Niklas Huck, Philipp Schmälzle, Janne Axtmann, Lorenz Bohnert, Xavier Wilkens, Anuar Memeti, Noah Schübert, Amelia Lange, Antonia Lange, Antonia von Loga, Anne Schmälzle, Clara Becker

Der Mehrfachsprung fordert volle Konzentration

Auch die U10 Kids waren super mit dabei und hatten beim Mehrfachsprung und bei Medizinballstoß ihre besten Ergebnisse. Trotz der teilweise körperlich deutlich überlegenen Konkurrenz kam das Team auf einen sehr guten vierten Rang unter den 14 teilnehmenden Mannschaften. Die Trainerinnen Manon Hünerfeld, Silke Huber und Rachel Fruchtmann hatten dieses Team aufgestellt: Josefa Rathmer, Finja Seel, Fiona Becker, Silvio Sanches, Lasse Axtmann, Sophia Zeller, Marie Vierling, Savannah Wilkins, Mathilde Woger, Guiliana Damattio, Joah Siefritz, Kalle Hünerfeld, Emma Wild, Nela Beck, Carla Oman, Emma Reßler, Rosalie Grimm, Lucia Neichel, Luisa Rosch.

Einen unerwarteten Tagessieg errang das Team der U12. Wer sich bei diesem Wettkampf einmal in der Halle umgesehen hat, hatte wirklich viel Freude. In sehr vielen Mannschaften waren wirklich bemerkenswerte Talente zu beobachten. Zum Teil schon sehr groß, aber auch mit entsprechenden Leistungen. So rechnete eigentlich keiner damit, dass es für das Steinbacher Team nach ganz Vorne reichen würde. In der Endabrechnung waren Steinbacher dann aber die mit Abstand schnellsten Sprinter, Hürdenläufer und Medizinballstoßer. Da auch die Leistungen im Mehrfachsprung überdurchschnittlich waren sprang am Ende ein klarer Sieg heraus.

Mit im Team:  Leni Falk, Sophia Hoff, Svenja van der Heydt, Luisa Grammenos, Eliano Vieweger, Niklas Hussels, Lotta Neuhoff, Ferdinand Roth, Jonas Biesinger, Kayla van der Heydt, Felicitas Beier, Carmen Fritz, Nebra Szakal, Mia Kreis, Pauline Kilgus, Tim Janitz

Eine starke Leistung darf man auch allen Helfern des SR Yburg attestieren neun Stunden Aufbau, Bewirtung, Betreuung der Stationen und Abbau der Anlagen waren harte Arbeit. Trotzdem sah man fast nur fröhliche Gesichter. Der Spaß und die Freude, die die Kinder hatten waren ein guter Lohn für alle Mühe.

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Neue Laufgruppe am Start

Wer hat sich nicht schon immer wieder einmal vorgenommen regelmäßig zu joggen? Wer hat das nicht schon probiert und ist dann am „Inneren Schweinehund“ gescheitert?
Hier kommt die Chance, es einmal mit einer Gruppe zu probieren. Unter fachkundiger Betreuung eines erfahrenen Lauftrainers.
Klaas Hamstra ist lizenzierter Lauftrainer und führt seit langem Laufkurse bei der „Laufwelt“ durch. Jetzt bietet er einmal pro Woche ein Training für Einsteiger/-innen, Gelegenheitsläufer oder auch schon Fortgeschrittene.
Unter dem Motto „Fit durch den Winter und Vorbereitung auf die Laufsaison 2020“ werden, neben dem reinen Laufen, Lauftechnik und Koordination geschult und die nötige Kraft aufgebaut um eine längere Strecke mühelos bewältigen zu können. Jeden Freitag, 18 Uhr.

Erster Termin: Freitag 22.11., 18.00 Uhr
Ort/Treffpunkt: Vor der Südbadischen Sportschule
Dauer:  60 – 90 Minuten

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Leichtathletik für Alle

Nachdem die Gruppe „Leichtathletik für Alle“ mit unserem neuen Trainer Michael Beck Anfang Oktober bei gutem Wetter im Stadion der Südbadischen Sportschule gestartet ist, erfolgt jetzt der Umzug in die Halle 1 der Sportschule.

Jetzt neu beim SR Yburg : Leichtathletik für Groß und Klein

Die Teilnehmer klagen zwar hin und wieder über Muskelkater, sind aber bester Dinge und freuen sich über ihre neu gewonnene Fitness. Weitere Mitstreiter sind willkommen!
Wir laden alle interessierten Personen ein, die…
…Leichtathletik als reines Hobby ohne Wettkämpfe betreiben möchten.
…Lust haben sich einmal wöchentlich in einer Gruppe auf das Sportabzeichen vorzubereiten.
…sich einfach nur fit halten möchten.
…die Disziplinen der Leichtathletik kennenlernen möchten.
Es gibt keine Altersbeschränkungen, weder nach unten noch nach oben, jeder ist eingeladen sich einzubringen.
Ort: Südbadische Sportschule, Halle 1
Zeit: Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr
Trainer: Michael Beck
Bei Interesse einfach vorbeikommen oder meldet euch – auch bei Fragen – direkt bei Michael unter folgender Mailadresse:
beck.michi@freenet.de

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Auf zu neuen Ufern !

Am 25.Oktober war es endlich soweit. Sechzehn  Athleten der Altersklassen U16  bis U20 sowie ihre Trainer machten sich auf den Weg  ins jährliche Herbsttrainingslager. Bis jetzt hatte dieses traditionell im nahe gelegenen Freudenstadt stattgefunden. In diesem Jahr war es dank unermüdlichen Einsatzes einzelner Trainer, Eltern, lokaler Organisatoren und insbesondere dank der Familie Gibilisco  möglich, ein Trainingslager in Sizilien auf die Beine zu stellen. Resultat waren sieben Tage hervorragendes Training und eine unvergessliche gemeinsame Zeit.

Ein ganz besonderer Dank gilt den Gibiliscos. Corinne und Gianmarco sind seit einigen Jahren Teil der Trainingsgruppe und haben  vor allem durch  ihre herausragenden Sprintleistungen auf sich aufmerksam gemacht. Ihre Eltern Fabiola und Emmanuele Gibilisco, die ursprünglich aus Sizilien stammen, hatten sich schon in den vergangenen Sommerferien  kundig gemacht und nach Trainingsmöglichkeiten in der Nähe ihres Heimatortes Canicattini gesucht. Ihr großes Engagement bei  Planung und Organisation war alles andere als selbstverständlich letztlich der Schlüssel für ein gelungenes Trainingslager. Beide Elternteile waren vor Ort und gemeinsam mit Martha Fruchtmann, Michael Schlicksupp und Susanne Lawo die tragenden Kräfte in Sachen  Transfers von Unterkunft zum Stadion und vor allem beim Kochen.

Ganz untypisch für das sizilianische Klima begann die Woche mit zwei Tagen heftigen Unwetters, voller Schauer, Gewitter und Wind. Aufgrund der ungewöhnlichen Umstände fiel die Trainingsplanung zunächst sehr schwer. Das führte  unter anderem dazu, dass einige Trainingseinheiten innerhalb der Unterkünfte durchgeführt werden mussten, da das Stadion aus Sicherheitsgründen geschlossen blieb. Doch schon bald übertraf das Wetter jegliche Erwartungen. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis über 25 Grad ließen alle Bedenken der ersten Tage vergessen und lieferten perfekte Trainingsbedingungen.

Parallel trainierten Werfer, Sprinter und Springer im neu sanierten Stadion der Stadt Avola, welches nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt liegt. Betreut wurde die Gruppe durch Michael Schlicksupp (Wurf, Sprint) und Martha Fruchtmann (Sprint, Sprung), sowie in Kooperation mit dem Sprungkader der  Baden- Württembergischen Leichtathletik, durch Landestrainer Steffen Hertel. So war es möglich das Training perfekt auf die Bedürfnisse der einzelnen Athleten abzustimmen.

Neben einigen Trainingseinheiten am Strand blieb auch genug Zeit im Meer baden zu gehen, in den Pool zu springen, Cannicatini bei Nacht zu besichtigen, sowie zahlreiche Spiel- und Gemeinschaftsabende zu verbringen.

Die Bilanz der Trainer fiel deshalb durchweg positiv aus. So lautete das Fazit dann auch: „16 engagierte und konzentrierte Athleten, 12 intensive Trainingseinheiten, gute konditionelle und koordinative Fortschritte bei allen, sowie gute soziale Kompetenzen“.

Ein weiteres Resultat des gelungenen Trainingslagers ist das nun kurzfristig in Planung stehende Trainingslager an Ostern, das jetzt ebenfalls in Sizilien stattfinden soll. Dem SR Yburg anschließen möchte sich dann die gesamte Sprungkaderabteilung Baden – Württemberg um, anstatt  wie bisher Korsika zu fliegen, erstmals das große Frühjahrs-Trainingslager auf der italienischen Insel auszurichten.

Müde aber in der Gewissheit optimale Grundlagen für die nächste Saison gelegt zu haben, reisten alle Athleten zufrieden und verletzungsfrei  ab. Zur Frage weiterer Trainingslager, war die Meinung aller ganz eindeutig. Auf jeden Fall ! Und unbedingt wieder auf Sizilien!

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte

Schenk uns dein Talent!

Jeder Mensch hat ein Talent! Fähigkeiten, die oft ungenutzt bleiben, weil es an Zeit fehlt, sich keine Gelegenheit bietet, oder weil sich sonst niemand dafür interessiert.

Bei uns gibt es viele Möglichkeiten seine Talente zu leben. Wir betreuen Kinder und Jugendliche, wir vermitteln motorische und soziale Kompetenz, organisieren Veranstaltungen und Fahrten zu Sportfesten. Wir fotografieren, schreiben Artikel für die Website und posten Bilder auf unseren Instagram und facebook accounts. Wir führen eine Mitgliederdatei, senden Info-Mails oder informieren per Whats app,  wir bestellen Trainings- und Wettkampfkleidung. Wir melden Kinder und Athleten für Wettkämpfe an, organisieren Fahrgemeinschaften und betreuen sie bei den Wettkämpfen und vieles mehr.

Jede dieser Aufgaben ist für sich nicht viel. In der Summe aber eine große Leistung. Nur wenn alle diese Dinge funktionieren entsteht ein Verein, der das leistet, was nach Außen scheinbar mühelos und erfolgreich aussieht. 

Auf wenigen Schultern werden diese Aufgaben zur Last, auf viele Schultern verteilt macht es großen Spaß und Freude!

Deshalb sagen wir : Schenk uns dein Talent! – Sei Teil des Leichtathletik Teams! 

Sprich uns im Training an oder schreibe eine Mail:

michael. schlicksupp@web.de

Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Schenk uns Dein Talent !

Jeder Mensch hat ein Talent! Fähigkeiten, die oft ungenutzt bleiben, weil es an Zeit fehlt, sich keine Gelegenheit bietet, oder weil sich sonst niemand dafür interessiert.

Bei uns gibt es viele Möglichkeiten seine Talente zu leben. Wir betreuen Kinder und Jugendliche, wir vermitteln motorische und soziale Kompetenz, organisieren Veranstaltungen und Fahrten zu Sportfesten. Wir fotografieren, schreiben Artikel für die Website und posten Bilder auf unseren Instagram und facebook accounts. Wir führen eine Mitgliederdatei, senden Info-Mails oder informieren per Whats app,  wir bestellen Trainings- und Wettkampfkleidung. Wir melden Kinder und Athleten für Wettkämpfe an, organisieren Fahrgemeinschaften und betreuen sie bei den Wettkämpfen und vieles mehr.

Jede dieser Aufgaben ist für sich nicht viel. In der Summe aber eine große Leistung. Nur wenn alle diese Dinge funktionieren entsteht ein Verein, der das leistet, was nach Außen scheinbar mühelos und erfolgreich aussieht.

Auf wenigen Schultern werden diese Aufgaben zur Last, auf viele Schultern verteilt macht es großen Spaß und Freude!

Deshalb sagen wir : Schenk uns dein Talent! – Sei Teil des Leichtathletik Teams!

Sprich uns im Training an oder schreibe eine Mail:

michael. schlicksupp@web.de

 

 

Athlet des Monats

Springt von einer Dreisprung-Bestweite zur nächsten: Lars Lawo

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 82 Followern an

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: