Starke Leistungen bei der Mehrkampf Kreismeisterschaft

Fünf Siege und zahlreiche Spitzenplätze brachten die Nachwuchsathleten der U16, U14 und U12 aus Durmersheim von der Kreismeisterschaft im Vierkampf/Dreikampf mit.

Linda, Aylin und Carla

Für die Jüngsten war es überhaupt der erste richtige Wettkampf, zwei Jahre gab es für sie keine Wettkämpfe auf der Bahn. Noch nicht alle aus der Gruppe haben sich getraut mitzumachen, aber die dabei waren haben ihre Sache toll gemacht. Dass für Lorenz Bohnert (M10) dabei sogar ein Sieg im Dreikampf herauskam war natürlich das Sahnehäubchen. Sein bestes Resultat erzielte er mit dem Schlagball (27.5 Meter). Beiden Mädchen (W11) wurde Carla-Marie Oman ausgezeichnete Dritte im Vierkampf. Sie sprintete dabei starke 8.46 Sekunden. Zwei Plätze dahinter rangierte Linda Müller, die mit 23 Metern im Ballwurf glänzte. Zusammen mir Aylina Trumic (W10) wurden die Mädchen in der Mannschaftswertung Vierte.

Leni Falk

So sehr viel mehr Wettkampferfahrung haben die nächst älteren auch nicht. In der Altersklasse W12 wurde Ylva Freudenreich Fünfte im Vierkampf, Josefa Rathmer lag ein paar Punkte und einen Platz dahinter. Bei den ein Jahr älteren Mädchen (W13) dominierte Leni Falk den Wettkampf. Sie war in allen vier Disziplinen die Beste und wurde mit großem Vorsprung Kreismeisterin im Vierkampf. Mia Kreiß kam auf Rang fünf. Ihr Topresultat erzielte sie im Hochsprung mit 1.34 Meter. Carmen Fritz wurde hier Zwölfte. Mit Leni als „Zugpferd“ waren die Mädels auch als Mannschaft nicht zu schlagen.

Auch das Team der älteren Mädchen holte sich den Mannschaftstitel im Vierkampf. In der Einzelwertung (W15) wurde Svenja Habicht Zweite und Juli Janitz Dritte. Bei den W14 Mädchen wurde Emilia Frey Vierte, war allerdings mit 14.05 Sekunden schnellste Sprinterin aller Altersklassen. Direkt hinter ihr landete Lotta Neuhoff auf Platz fünf.

Das erfolgreiche U16 und U14 Team mit Trainerin Jana Seifermann( Oben rechts) und Betreuerin Anna Scherer)
Ferdi und Nick

Ein richtiges Duell auf hohem Niveau lieferten sich Ferdi Roth und Nick Zeller um den Titel bei den M13 Jungs. Beide waren mit 10.28 und 10.35 Sekunden die schnellsten Sprinter. Ferdi sprang mit 4.98 Metern etwas weiter, Nick mit 1.44 Meter etwas höher, im Ballwurf waren sie fast gleich. Am Ende war dann Ferdi ganze vier Punkte vor Nick, was etwa drei Zentimetern im Weitsprung entspricht. Grund zur Freude hatten jedenfalls beide. Neunter wurde Moritz Bohnert. Dreizehnter Sebastian Fritz. Zusammen wurden sie mit gewaltigem Vorsprung auch Mannschaftsmeister.

Bei den M12 Jungs kam Leo Reiß bei seinem ersten Wettkampf auf Platz zwei im Dreikampf. Sein bestes Resultat erzielte er mit dem Schlagball, wo er auf hervorragende 42 Meter kam.

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell
FSJ Stelle frei!

Wer hat Lust auf eine wirklich attraktive FSJ Stelle im Sport! Bei uns in Steinbach kannst an verschiedenen Grundschulen den Sportunterricht mitgestalten und am Vereinstraining mitwirken. Dein Einsatz in der Leichtathletik wird in einer der Kila Gruppen sein. U10 oder U12. Zusammen mit einer Trainerin, die schon ein bisschen Erfahrung hat. Das Leichtathletik Training findet an der Südbadischen Sportschule in Steinbach statt. Dort kannst Du auch eine Kinderleichtathletik Trainerausbildung machen. Wenn du selbst trainieren möchtest geht das selbstverständlich auch in unserer U20 Trainingsgruppe. Interesse? Dann schreib eine Mail an: michael.schlicksupp@web.de

Athlet des Jahres 2021
Jona Fruchtmann gewann bei den Deutschen U20 Meisterschaften die Bronzemedaille im Speerwurf und verbesserte seine Bestleistung mit dem 800gr. Speer auf 61,39 Meter. Außerdem trainiert er mit großem Erfolg und Spaß die Werfergruppe des SR Yburg!

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 anderen Followern an
%d Bloggern gefällt das: