Spaß und hartes Training in Mannheim

Eine Woche war die Wettkampfgruppe der U18 und U16 Athleten zum Trainingslager im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Mannheim. Neben einem harten Trainingsprogramm, das alle fit für die kommende Saison machen sollte gab es auch jede Menge Spaß und Spiele für die 15 Teilnehmer, die von ihren Trainern Martha Fruchtmann und Michael Schlicksupp betreut wurden.

Da der Fußweg von der Jugendherberge zum Stadion und der Trainingshalle knapp 45 Minuten betrug war schon der morgendliche Anmarsch eine Trainingseinheit für sich und das Thema Grundlagenausdauer damit abgedeckt. Ansonsten standen täglich zwei längere Einheiten auf dem Programm. Im Mittelpunkt, neben einem harten Athletik- und Stabi-Pensum, die Anlaufentwicklung für die Sprungdisziplinen und die ersten Starts aus dem Block für die Hürdensprinter. Die Werfer hatten Gelegenheit mit Landes-, und neuerdings auch Bundestrainer, Lutz Klemm Speer und Diskus zu werfen. Toll war natürlich dabei auch Europameister Andi Hofmann beim Training zu beobachten und festzustellen, dass er ein „ganz normaler“ Athlet ist mit dem man sich einfach so unterhalten kann. Oder auch Sprinter wie Patrick Domogalla und Lisa Mayer beim Training zu beobachten. Am Ende der Tage stand dann traditionell noch einmal eine Einheit Tempoausdauer, bevor es dann wieder zurück und zum Ostereier sammeln ging.

Das Team

…im Huckepack

… mit Andi Hofmann

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

Mai 2019
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: