Nachwuchsteams erfolgreich

Beim letzten Bahnwettkampf der Saison, den Badischen Mannschaftsmeisterschaften, waren unsere U14 und U12 Teams noch einmal recht erfolgreich. Mit unseren U16 Athleten sind wir in diesem Jahr gar nicht mehr angetreten. Die Saison war einfach schon zu lang.

Knapp am Titel vorbei ging es dabei für die U14 Jungs. Am Ende fehlten gerade mal 20 Punkte zum Sieger. Besonders erfreulich war, dass nach längerer Verletzungspause Arwen Derler wieder mit am Start war und gleich eine Menge Punkte für die Mannschaft holte. Die herausragende Leistung aller U14 Athleten an diesem Tag zeigte Jakob Kögl. Er sprintete bei sehr guten Windbedingungen starke 9,65 Sekunden, was ihn an die Spitze der Badischen Jahresbestenliste bringt. Bester Werfer war mit 39 Metern Tom Seel. Mit ihm Team: Joshua Zeilinger, Gianmarco Gibilisco und Lukas Linder.

Badische Vizemeister: Badischer Vizemeister U14: (von links) Jakob Kögl, Gianmarco Gibilisco, Joshua Zeilinger, Lukas Linder, Tom Seel, Arwen Derler (nicht im Bild)

Gut geschlagen haben sich auch die U12 Mädchen. Sie kamen am Ende auf einen guten vierten Rang, hinter der MTG Mannheim.  Alle Mädels zeigten noch einmal gute Leistungen: Mia Clappier und Chiara Bals im Ballwurf. Anna Hohmann im Sprint und Weitsprung. Svenja Habicht im Sprint, Line Hünerfeld im Weitsprung, Hana Kukic und  Johanna Busch im Hochsprung. Juli Janitz ebenfalls im Hochsprung und über 800 Meter. Die lief sie mit Magdalena Stark und Johanna Busch im strömenden Regen. Und natürlich die beiden 4×50 Meter Staffeln in der neben den schon genannten Lotta Neuhoff einen tollen Lauf zeigte.

Starkes Team: (von links) Magdalena Stark, Anna Hohmann, Mia Clappier, Johanna Busch, Hana Kukic, Svenja Habicht, Line Hünerfeld, Juli Janitz, Chiara Bals (nicht im Bild)

Ohne die erkrankte Anna Scherer schlugen sich die U14 Mädchen recht achtbar, kamen aber am Ende nicht über Platz sechs hinaus. Insgesamt durchschnittliche Leistungen von Isabell Seebacher (Weitsprung, Ball), Mona Strecker (Sprint, Weit), Helena Stojanovic (Ball, Weit) Annika Habicht (Sprint) und ein sehr starker Ballwurf von Josefine Fruchtmann (39 Meter), sowie zwei ordentliche Staffeln mit Habicht, Seebacher, Strecker, Stojanovic sowie Lilly und Lisa Velten, Sarah Roth und Josefine Fruchtmann brachten über 100 Punkte weniger als im Vorkampf.

Das U14 Mädchen Team: (von links) Trainerin Antonia Seydel, Josefine Fruchtmann, Sarah Roth, Lisa Velten, Mona Strecker, Annika Habicht, Isabel Seebacher, Lilly Velten, Helena Stojanovic

Advertisements
Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wir suchen eine*n

Nebenberuflichen Trainer*in

für die Altersklasse U14 und U16.

Aufgaben:  Leitung des Trainings, sowie die  Wettkampfbetreuung. Je nach Kapazität gibt es weitere Einsatzmöglichkeiten.

Voraussetzung:  Abgeschlossene B- oder C-  Trainerausbildung Leistungssport  oder            Sportstudium

Bezahlung:  bis zu 450 Euro im Monat

Infos und Bewerbung: michael.schlicksupp@web.de

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: