Jakob Kögl fünf Mal Kreismeister

Niemand gewann bei den Meisterschaften des Kreises Rastatt/ Baden-Baden/ Bühl mehr Titel als Jakob Kögl. In Bühlertal war er in vier Einzeldisziplinen der Altersklasse M13 und mit der 4×75 Meter Staffel nicht zu schlagen. Da konnte allenfalls Jona Fruchtmann bei den 15 jährigen mithalten. Er gewann die Titel in allen drei Wurfdisziplinen.

Schnellster Sprinter bei den Jüngsten: Giammi Gibilisco

Jüngster Titelträger im Trikot des SR Yburg war am vergangenen Sonntag Gianmarco Gibilisco. Obwohl einen Kopf kleiner als mancher Konkurrent, sprintete er mit so hoher Frequenz über die 75 Meter Strecke, dass keiner folgen konnte und siegte in sehr guten 10,95 Sekunden. Seinen zweiten Titel gewann er mit der 4×75 Meter Staffel der U14 zusammen mit Lukas Linder, der daneben auch noch den dritten Platz über 800 Meter erreichte und den beiden M13 Jungs Joshua Zeilinger und Jakob Kögl.  Jakob ließ als Schlussläufer die Konkurrenz förmlich stehen und brachte den Staffelstab nach 41,91 Sekunden mit großem Vorsprung über die Ziellinie. Das war wenig verwunderlich, wenn man ihn zuvor über 75 Meter gesehen hatte. Hier gewann er mit hervorragenden 10,12 Sekunden, genauso sicher wie im Kugelstoßen mit 9,28 m, dem Diskus (25,34m) und mit dem Speer (26,61 m). Immer knapp hinter Jakob platzierte sich in den Wurfdisziplinen Joshua Zeilinger. Mit dem Diskus fehlten ihm als Zweitplatziertem nur wenige Zentimeter zur Siegerweite.

Erfolgreichster Athlet der Meisterschaft: Jakob Kögl

In der Altersklasse M14 hatte Dominik Manz Pech. Nach einem drittem Platz im Weitsprung mit 4,80 Metern stürzte er im Finale über 100 Meter und musste den Wettkampf beenden. Sehr stark präsentierten sich die M15 Athleten. Allen voran Jona Fruchtmann, der zwar durch Fieber geschwächt war, aber dennoch mit Kugel und Diskus so überlegen war, dass kein Konkurrent annähernd an seine Weiten herankam. Überraschend war sein Titelgewinn mit dem Speer. Hier konnte er mit seinem letzten Wurf den klaren Favoriten Jonathan Bertele (Bühlertal) abfangen und gewann mit neuer persönlicher Bestweite von 44,77 Metern seinen dritten Titel.

Siegerin mit dem Diskus: Helena Stojanovic

Bei den gleichaltrigen Mädchen machte Hanna Altmann mehr einen Leistungstest als einen ernsthaften Wettkampf. Nach einer Woche Trainingslager mit den BW Kaderathleten in Tenero/Schweiz fiel dieser im Weitsprung mit 5,15 Metern und dem ungefährdeten Sieg sehr positiv aus. Einen weiteren Titel holte sie als Schlussläuferin der 4×100 Meter Staffel der U16. Zusammen mit Karla Rathmer, Camie Fischer und Ana-Paula Schmitz war sie der Konkurrenz weit überlegen. Die Zeit von 52,15 Sekunden kann sich jedenfalls gut sehen lassen. Ebenfalls direkt aus Tenero angereist war Lisa Merkel die ihre starke Form mit ausgezeichneten 2:24,87 Minuten über 800 Meter unter Beweis stellte und damit den Titel gewann. Erste und dritte im Sprint der W14 wurden Ana-Paula Schmitz mit guten 13,34 Sekunden und Camie Fischer (13,86 sec). Nach den Sprints und der Staffel lief Ana-Paula dann erstmals die 300 Meter und holte sich gleich ihren dritten Titel an diesem Tag. Karla Rathmer konnte neben dem Staffeltitel zwei Vizemeisterschaften im Hoch- und Weitsprung verbuchen.

Jüngste Kreismeisterin mit dem Speer: Josefine Fruchtmann

Auch bei den W13 Mädchen gab es mit Helena Stojanovic eine Doppelsiegerin. Sie gewann mit der Kugel und dem Diskus und wurde zudem Vierte mit dem Speer. Dritte wurde hier Isabel Seebacher, die im Weitsprung mit 4,37 Metern ebenfalls den dritten Rang belegte. Ein Platz und sieben Zentimeter dahinter landete Mona Strecker. Vierte im Sprint über 75 Meter wurde Anna Scherer in guten 11,22 Sekunden. Einen gemeinsamen Titel gewannen Isabel, Mona und Anna zusammen mit Lisa Velten in der 4×75 Meter Staffel. Lisa hatte allerdings das Pech direkt danach über 800 Meter antreten zu müssen, wurde aber trotzdem Vizemeisterin über diese Strecke. Einen tollen zweiten Platz erlief sich das zweite SR Yburg Staffelteam in dieser Altersklasse. Lilli Velten, Helena Stojanovic, Josefine Fruchtmann und Sarah Roth mussten sich nur ihren eigenen Vereinskameradinnen geschlagen geben. Die beiden W12 Mädels hatten zuvor schon prima Ergebnisse erzielt. Sarah Roth überzeugte in ihren ersten U14 Wettkampf über 75 Meter einem vierten Platz und guten 11,50 Sekunden und im Weitsprung. Josefine wurde mit starken 20,91 Metern Kreismeisterin mit dem Speer, Vizemeisterin mit dem Diskus und Dritte mit der Kugel.

Advertisements
Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
One comment on “Jakob Kögl fünf Mal Kreismeister
  1. Monika sagt:

    Super, weiter so 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Wir suchen eine*n

Nebenberuflichen Trainer*in

für die Altersklasse U14 und U16.

Aufgaben:  Leitung des Trainings, sowie die  Wettkampfbetreuung. Je nach Kapazität gibt es weitere Einsatzmöglichkeiten.

Voraussetzung:  Abgeschlossene B- oder C-  Trainerausbildung Leistungssport  oder            Sportstudium

Bezahlung:  bis zu 450 Euro im Monat

Infos und Bewerbung: michael.schlicksupp@web.de

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: