Starke Leistungen bei der Fünfkampf Kreismeisterschaft

Sechs Einzeltitel und zwei Mannschaftsmeisterschaften gab es für die Nachwuchs-Athleten des SR Yburg bei den Kreismeisterschaften im Block Fünfkampf, die in diesem Jahr in erstmals in Achern durchgeführt wurden. Dazu kamen eine Menge toller Einzelleistungen.

Mannschaftskreismeister im Fünfkampf: U12 Mädchen

Im Fünfkampf der W11 Mädchen, bestehend aus 50 Meter Sprint, 50 Meter Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800 Meter, siegte Anna Hohmann, dank ihrer herausragenden Sprintzeit von 7,7 Sekunden und einem starken Hürdenlauf. Svenja Habicht kam aufgrund ihrer ausgeglichenen Leistungen hier auf einen prima dritten Platz. Zusammen mit Mia Clappier, Magdalena Stark und Johanna Busch wurden die Mädels auch Kreismeisterinnen mit der Mannschaft. Bei den Älteren (ab 12 Jahren) besteht die Wahl zwischen Sprint/Sprung (mit Hochsprung und Speer), Lauf (mit Ballwurf und Langstrecke) und Wurf (mit Kugel und Diskus) angeboten. Vizemeisterin im Sprint/Sprung wurde bei den W12 Mädchen Josefine Fruchtmann, mit einem 20,12 Meter Speerwurf als herausragender Leistung. Lilly Genter wurde Vierte im Block Lauf mit guten 11.47 Sekunden über 75 Meter.

 

Siegerin Block Lauf W14: Ana Paula Schmitz

In der Altersklasse W13 gab es mit Helena Stojanovic eine Kreismeisterin. Sie hatte im Block Wurf ihr bestes Resultat mit 16,38 Meter im Diskuswurf. Einen zweiten Platz ergatterte sich Isabell Seebacher 8Sprint/Sprung), die auf 21,75 mit dem Speer kam. Knapp hinter ihr platzierte sich Mona Strecker, unter anderem mit neuer Hochsprungbestleistung von 1,30 Metern.

Auch bei den ein Jahr älteren Mädels gab es eine Titelträgerin aus Steinbach. Ana-Paula Schmitz gewann den Block Lauf mit sehr starken 2306 Punkten. Den meisten Anteil daran hatte ihre 80 Meter Hürdenzeit von 12,97 Sekunden. Einen guten dritten Platz (Sprint/Sprung) sicherte sich Karla Rathmer mit 2279 Punkten. Ihr bestes Resultat waren die 1,42 Meter im Hochsprung. Camie Fischer wurde hier Sechste. Auch sie glänzte über 80 Meter Hürden mit guten 13,45 Sekunden. Titelträgerin mit weitem Abstand wurde bei den W15 Mädchen Helen Baumgarten mit 2593 Punkten. Sie gewann den Sprint/Sprung Wettbewerb. Herausragend dabei ihre 100 Meterzeit von 12,72 Sekunden.

Sieger Block Wurf M15: Jona Fruchtmann

Sehr stark waren auch die M15 Jungs. Allen voran Jona Fruchtmann, der mit 2643 Punkten im Block Wurf siegte. Herausragend dabei sein Diskuswurf von 46,30 Metern und die 13,56 mit der 4 Kg Kugel. Ausgezeichnete 2693 Punkte reichten Tim Kilka gegen starke Konkurrenz „nur“ zu Rang drei im Block Sprint/Sprung. Mit 1,64 Metern im Hochsprung konnte auch er mit einer neuen Bestleistung aufwarten.

Gleich  fünf (!) neue Bestleistungen erzielte Jakob Kögl in der Altersklasse M13. Top waren seine Sprintzeit über 75 Meter mit 10,01 Sekunden und die 10,21 Sekunden über 60 Meter Hürden. Mit beiden Werten hat er bereits jetzt das Ticket für das Auswahlsportfest zum F-Kader Baden-Württemberg im Oktober gelöst. Einen guten dritten Platz belegte hier Joshi Zeilinger der mit 18,60 Metern im Diskus sein bestes Resultat hatte.

Haarscharf am Titel vorbei: Linus Falk

Körperlich klein, aber mit enorm schnellen Füßen ausgestattet ist Gianmarco Gibilisco. Er kam im Mehrkampf zwar nur auf Rang fünf, war aber sowohl im Sprint der M12 Jungs mit 10,79 Sekunden, als auch über 60 Meter Hürden mit 10,74 Sekunden Schnellster seiner Altersklasse. Johannes Huber kam hier auf Rang acht. Bestes Resultat waren seine 2:53,00 Minuten über 800 Meter.

Ganze sieben Punkte fehlten Linus Falk im Fünfkampf der M11 zum Kreistitel. Das sind weniger als eine 1/10 Sekunde im Sprint oder über die Hürden. Dabei hatte er in allen fünf Disziplinen ausgezeichnete Leistungen zu verzeichnen. Am höchsten einzuschätzen sind die 7,7 Sekunden über 50 Meter.

Werbeanzeigen
Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wir suchen eine*n

Nebenberuflichen Trainer*in

für die Altersklasse U14 und U16.

Aufgaben:  Leitung des Trainings, sowie die  Wettkampfbetreuung. Je nach Kapazität gibt es weitere Einsatzmöglichkeiten.

Voraussetzung:  Abgeschlossene B- oder C-  Trainerausbildung Leistungssport  oder            Sportstudium

Bezahlung:  bis zu 450 Euro im Monat

Infos und Bewerbung: michael.schlicksupp@web.de

Athlet des Monats

Springt von einer Dreisprung-Bestweite zur nächsten: Lars Lawo

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 Followern an

Mai 2018
M D M D F S S
« Mrz   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: