Joshua Braun und Helen Fischer Doppelmeister im Sprint

Eine eindrucksvolle Medaillenbilanz konnten die Athleten des SR Yburg nach den Badischen Hallenmeisterschaften ziehen – und das trotz zahlreicher Ausfälle wegen Grippe und Verletzungen.

Doppelsieger im Sprint: Joshua Braun

Im Sprint der U20 konnte Joshua Braun seine gute Form erneut unter Beweis stellen. Über 60 Meter war der Vorlauf mit 7,02 Sekunden noch nicht ganz nach seinem Geschmack. Im Finale ließ er allerdings keinen Zweifel aufkommen, dass er das Rennen gewinnen wollte und siegte dann klar in 6,96 Sekunden, was  Einstellung seiner Bestzeit bedeutete. Über 200 Meter hatte er dann keine ernsthafte Konkurrenz und so spulte er locker die Hallenrunde in 22,33 Sekunden herunter und nahm dafür seine zweite Goldmedaille aus Mannheim mit. Ebenfalls Gold gab es für Nico Maier. Mit der nun mehr sechs Kilo schweren Kugel kam er auf 17,23 Meter, was nicht ganz seinen Ansprüchen genügte aber locker zum Sieg reichte. In derselben Altersklasse bei den Mädchen holte Antonia Seidel Silber mit der 4 kg Kugel und 12,30 Meter.

Auch bei den U18 Mädchen gab es einen Sprint-Doppelsieg für Steinbach. Auch hier sah der Vorlauf von Helen Fischer nicht optimal aus, aber im Finale lag sie mit 7,96 Sekunden deutlich vor ihren Gegnerinnen. Über 200 Meter war es dann schon knapper.

Silber mit der Kugel Niklas Huber

Hier rettete ihr ein Vorsprung von  1/100 Sekunden die zweite Goldmedaille des Tages. Silber gab es in dieser Altersklasse für Gloria Antonaci im Dreisprung für ihren Satz auf 11,22 Meter. Ebenfalls Zweite wurde Josefa Metzinger im Kugelstoßen. Am Ende standen für sie gute 12,74 Meter zu Buche. Quasi einen Mehrkampf innerhalb dieser Einzelmeisterschaft trug Zehnkämpfer Niklas Huber aus. Das zwang ihn zu fliegenden Wechseln zwischen den Disziplinen. Ein vierter Platz über die Hürden, ein fünfter im Sprint mit jeweils guten Zeiten und tolle Weitsprünge brachten ihm zwar keine Medaillen waren aber ein gutes Training unter Wettkampfbedingungen. Mit der Kugel holte er dann doch noch Edelmetall. Zwar fehlten ein paar Zentimeter zu Gold, aber  seine 14,19 Meter konnten sich allemal sehen lassen.

Advertisements
Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 86 Followern an

Februar 2018
M D M D F S S
« Nov   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  
%d Bloggern gefällt das: