Gloria Gloria Antonaci springt Bestleistung bei Deutschen U16 Meisterschaften in Bremen

Platz Vier und neue persönliche Bestleistung, das war die erfreuliche Bilanz für Gloria Antonaci bei ihrer ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Dabei lief es zunächst gar nicht so rund.

Schon im Vorfeld hatte sie ihr Können bewiesen und zuletzt ihre Bestleistung im Dreisprung bei den Süddeutschen Meisterschaften auf 11.28 Meter gesteigert. Anhand der Meldeliste konnte man erkennen, dass 11.00 Meter nötig seien würden  um in den Endkampf zukommen. Eine Leistung die Gloria schon oft dieses Jahr gesprungen war und kein großes Problem darstellen sollte . Doch das war gar nicht so einfach, denn vor lauter Nervosität lief Gloria zunächst von der falschen Anlaufmarke los, woraufhin der Abstand zum Brett natürlich nicht stimmte. Mit 10.71 Metern  im ersten und 10.89 Metern  im zweiten Versuch blieb sie weit unter den Erwartungen und sogar die Teilnahme am Endkampf war gefährdet. Doch mit Hilfe von Trainerin Martha Fruchtmann gelang ihr in ihrem dritten Sprung mi 11.16 Metern der entscheidende Satz und die Qualifikation für den Endkampf. Doch auch in ihren letzten drei Versuchen wollte es nicht rundlaufen. Mit 10.68 Metern  und 10.97 Metern  lag sie nach Versuch 5 immer noch auf Rang 7. Sie benötigte den letzten Versuch, in dem dann endlich alles stimmte. Perfekt am Brett abgesprungen landete Gloria erst nach 11.40 Metern in der Grube und kurzzeitig sogar auf Rang drei. Doch ihre Konkurrentinnen packten ebenfalls noch einen drauf, wodurch Gloria auf Platz vier rutschte. Mit der neuen Bestweite von 11.40 Metern konnte sie letztlich zufrieden sein. Auch wenn der Gedanke bleibt, dass mehr möglich gewesen wäre. Beim nächsten Mal hat sie auf alle Fälle schon eine Menge mehr Erfahrung und die Chance weiter nach vorne zu springen.

Advertisements
Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: