Toller Auftritt der Kila Teams

Wieder sehr erfolgreich waren unsere Teams beim zweiten Sommer-Kinderleichtathletik Cup, er in Ötigheim ausgetragen wurde. In der Altersklasse U8 gab es dieses Mal den 3×30 Meter Sprint, Medizinballweitstoßen, die Mehrfachsprungstaffel, 400 Meter Biathlon und eine Hürdenstaffel. Besonders gut schlug sich das Team bei der Hürdenstaffel. Dort waren die SR Yburg Kinder die Schnellsten. In der Gesamtwertung gab es einen prima zweiten Platz und einen Pokal.

Mit dabei waren: Finja Seel, Meron Fritz, Kalle Hünerfeld, Malte Braun, Luisa Rosch, Luka Stojanovic, Nastasja Gehri, Mila Matkovic, Marisol Schmitz, Joah Siefritz, Fiona Becker, Julia Busch und Lidia Fuso. Trainer: Nicole van Elten und Katrin Liomin.

Die U10 hatten an diesem Tag etwas Pech. Zum einen gab es ein paar grob unsportliche Behinderungen von Gegnern, die es einfach schwer ertragen, dass die SR Yburg Mannschaften so erfolgreich sind. Zum anderen ist dummerweise bei der Hürdenstaffel der Staffelstab zu Boden gefallen. Trotzdem  reichte es am Ende noch zu Rang drei und einem Siegerpokal.

Mit dabei: Nils Wieland, Leni Falk,Mattis Linder, Jolina Ochs, Lotta Neuhoff, Jaron Siefritz, Vivienne Schulz, Julian Beilstein, Sophia Hoff, Henrik Puchas, Frieda Frey, Lilly Stengel, Ferdinand Roth, Luisa Grammenos, Moritz Bohnert, Marlon Ibert, Simon Bruder, Juliane Tavernise Juliane Huber und Paulina Kilgus. Trainer: Jörg Linder und Silke Huber.

Die U12 Mädels und Jungs sind derzeit allerdings nicht zu schlagen. Sie waren die besten im Sprint, im Fünfsprung und in der Hürdenstaffel. Im Me2dizinballstoßen und Hochsprung landeten sie auf Rang zwei. Unter dem Strich bedeutete das ganz klar den ersten Platz.

Mit im Team: Lilly Genter, Anna Hohmann, Svenja Habicht, Josefine Fruchtmann, Emilia Valasek, Felix Kienzler, Linus Falk, Louis Quentel, Lukas Linder, Louis Barth, Mate Print, Magdalena Stark, Johannes Huber, Felizia Schenkel, Ayana Gens, Johanna Busch, Mia Svensson, Sarah Roth, Lukas Klavzar, Line Hünerfeld und Enes Baycan. Trainer: Eva Klavzar und Volker Velten.

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 anderen Followern an

Juli 2017
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: