Steinbacher Teams bei „Jugend trainiert für Olympia“ erfolgreich.

Eine starke Leistung boten die Schüler der Grundschule Steinbach beim Finale des Regierungspräsidiums Nordbaden. Die Jungsmannschaft gewann überlegen den Wettkampf. Die Mädchen kamen auf einen hervorragenden zweiten Platz. Gut vorbereitet durch die Kooperation mit dem SR Yburg und betreut von Martha Fruchtmann und Michael Schlicksupp zeigten die Teams aus tolle Leistungen.

Die Mischung aus hervorragenden Einzelleistungen und einem hohen Mannschaftsniveau bescherte der Jungenmannschaft am Ende einen deutlichen Sieg. Im 50 Meter Sprint, in der Hürdenstaffel und im Weitsprung waren die Steinbacher den  anderen Teams überlegen. Nur im Wurf mussten sie zwei anderen Mannschaften knapp den Vortritt lassen. Einen Ehrenpreis erhielt Linus Falk für die beste Sprintzeit von 8,05 Sekunden über 50 Meter. Mit im Team waren: Linus Falk, Felix Kienzler, Mate Pirint, Johann Sennikov, Daniel Uecker, Oliver Bruder, Louis Quentel, Philipp Böckling, Luca Kopf, Niklas Schneider und Marvin Roth.

Auch die Mädchen waren gut aufgestellt. In der Hürdenstaffel waren sie Top, im Wurf und im Sprint Dritte. Das reichte bis zum abschließenden Weitsprung auch zur Führung. Dann fehlte am Ende ein winziger Punkt zum Sieg. Der Freude tat das allerdings keinen Abbruch. Zusammen mit den Jungs jubelten sie gemeinsam über den tollen Erfolg. Mit im Team: Juli Janitz, Rosalie Lang, Line Hünerfeld, Johanna Busch, Hana Kukic, Mia Svensson, Celine Henry, Marlene Kögl, Chiara Schindler, Chiara, Bals und Magdalena Stark

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

Juli 2017
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: