Niklas Huber mit Kreisrekord über 80 m Hürden

Eine Reihe von neuen Bestleistungen erzielten die Athlet*innen des SR Yburg  beim  Acherner Sommermeeting am vergangenen Wochenende. Herausragend war dabei der neue Kreisrekord von Niklas Huber über 80 Meter Hürden. Mit 11,33 Sekunden blieb er deutlich unter der alten Bestmarke.

Kreisrekord über 80 Meter Hürden: Niklas Huber

Kreisrekord über 80 Meter Hürden: Niklas Huber (Foto Wetzel)

Eine Woche nach seinen eher durchschnittlichen Ergebnissen bei der Kreismeisterschaft im Vierkampf zeigte sich Niklas Huber bei ausgezeichneten Bedingungen im Acherner Stadion in Bestform. Im Hürdensprint erwischte er einen glänzenden Start und ließ nicht nur der Konkurrenz keine Chance, sondern verbesserte auch den sieben Jahre alten Kreisrekord von Yannik Spissinger (Rastatt) um fast vier Zehntelsekunden auf 11,33 Sek. Damit steht er in Baden-Württemberg derzeit auf Platz eins der aktuellen Bestenliste. Gleich im Anschluss drückte er auch seine 100 Meter Bestmarke unter die 12 Sekunden Grenze und lief mit 11,94 Sekunden eine weitere Spitzenzeit. Ebenfalls glänzende Sprintzeiten lieferten die W14 Mädchen. Dana Lang steigerte sich bei ihrem Sieg auf ausgezeichnete 13,03 Sekunden und egalisierte damit die aktuelle Bestzeit in Baden. Knapp hinter ihr  kam Celine Scheifele mit ausgezeichneten 13,12 Sekunden ins Ziel.

Immer höher springt die vierzehnjährige Sophia Strecker. Inzwischen ist sie bei ausgezeichneten 1,53 Metern angelangt und hat damit ihre Bestleistung seit dem letzten Jahr um 30 Zentimeter gesteigert!  Eine ähnlich fulminante Entwicklung hat der ein Jahr jüngere Tim Kilka hinter sich. Er gewann den Hochsprung der U14 mit 1,52 Meter und hat damit die Norm für die F-Kadersichtung Baden-Württemberg erfüllt. Speerwurfsieger wurde in dieser Altersklasse Jona Fruchtmann, der sich auf gute 35,28 Meter steigerte.  Über 75 Meter machte Tobias Pfeil mit 10,75 Sekunden einen großen Sprung nach vorn. Sichere Siegerin über 60 Meter Hürden wurde Badens beste U14 Hürdenläuferin Hanna Altmann mit 10,13 Sekunden blieb sie nur knapp über ihrer Bestzeit. Die erzielte die ein Jahr jüngere Ana-Paula Schmitz. Mit 10,63 Sekunden lief sie unter die Top 5 in Baden.

Advertisements
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

Juli 2016
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: