SR Yburg gewinnt alle Mannschaftstitel

Mit einem großen Teamerfolg endeten die Kreismeisterschaften im Vierkampf, die am vergangenen Wochenende in Bühlertal ausgetragen wurden. Sämtliche Mannschaftstitel in den Altersklassen U12, U14 und U16 gingen sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungs nach Steinbach.

Bei den U16 Mädchen war das wenig überraschend. Hier belegten die SR Yburg Mädels auch in der Einzelwertung die Plätze eins bis sechs und zeigten dabei einige recht starke Leistungen.

Steigerung auf 1,52 Meter: Sophia Strecker

Steigerung auf 1,52 Meter: Sophia Strecker

Kreismeisterin W14 wurde erwartungsgemäß Rachel Fruchtmann, die mit 2071 Pkt. den Kreisrekord nur um 33 Pkt. verfehlte. Besonders erfreulich für sie, war ihr Kugelstoß von 9,83 Metern und die 100 Meter Sprintzeit (13,34 Sek.) Stark auch die Zeiten von Dana Lang (13,38 Sek.) und Celine Scheifele (13,50 Sek.). Eine neue Bestleistung im Hochsprung erzielte Sophia Strecker mit ausgezeichneten 1,52 Metern.  Das gilt auch für Annika Bode mit 4,62 Metern im Weitsprung.

Souverän war auch der Sieg bei den M14 Jungs von Niklas Huber, der in allen vier Disziplinen die überlegen war. Hinter ihm steigerte sich Lars Lawo, vor allem in den Sprung Disziplinen. Mit 5,18 Metern kam er erstmals über die 5 Meter Marke und im Hochsprung stellte er mit 1,55 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf.

Mannschaftssieger und neue Hochsprungbestleistung: Tim Kilka

Mannschaftssieger und neue Hochsprungbestleistung: Tim Kilka

Bei den U14 Jungs siegten  Tim Kilka, der mit 1,45 Metern im Hochsprung sein bestes Ergebnis hatte, Jona  Fruchtmann (Ballwurf 46,5 Meter) und Tobias Pfeil in der Mannschaftswertung. Überragende Einzelsiegerin bei den gleichaltrigen Mädchen (W13) war Hanna Altmann mit 1891 Punkten. Herausragend war bei ihr der Weitsprung mit 4,96 Metern. Zusammen mit Clara Schmidt und Ana-Paula Schmitz (W12) gewann sie auch die Mannschaftswertung . Ana-Paula konnte vor allem mit ihrer neuen Weitsprung Bestleistung von 4,45 Metern überzeugen.

Bei den U12 Mädchen siegten Isabell Seebacher, Helena Stojanovic und Anna Scherer. Auf Platz 3 kam das Team mit Lisa Velten, Annika Ernst und Mona Strecker. Bestes Einzelergebnis war hier der Hochsprung von Isabell Seebacher mit ausgezeichneten 1,27 Metern.

Bei den U12 Jungs standen Arwen Derler, Jakob Kögl und Cedric Uecker im Siegerteam. Auf Rang vier kamen Joshua Zeilinger, Johannes Huber und Lukas Linder. Bemerkenswert hier der 50 Meter Sprint von Arwen mit 7,60 Sekunden und sein Weitsprung mit 4,31 Metern. Außerdem der Ballwurf von Jakob  mit 38,5 Metern.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

Juni 2016
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: