14 Medaillen für Steinbach bei den Badischen U16 Meisterschaften

Dass die U16 Athlet*innen des SR Yburg inzwischen eine feste Größe in der Badischen Leichtathletik sind, haben sie einmal mehr am vergangenen Wochenende bei den U16 Meisterschaften in Ettlingen unter Beweis gestellt. Insgesamt 14 Medaillen und dazu etliche gute Platzierungen waren eine sehenswerte Ausbeute.

Niklas Huber: Drei Mal Badischer Meister, einmal Bronze.

Niklas Huber: Drei Mal Badischer Meister, einmal Bronze.

Überragender und erfolgreichster badischer Athlet in der Altersklasse M14 war einmal mehr Niklas Huber. In gewohnter Sicherheit lieferte er Topleistungen ab und kassierte dafür dreimal Gold und einmal Bronze. Dabei erzielte er vor allem in den Sprungdisziplinen herausragende Ergebnisse. Mit 1,74 Meter hatte er im Hochsprung keine Konkurrenz zu fürchten. Noch weniger im Fünfsprung, den er mit der Spitzenweite von 18,29 Metern und einem Vorsprung von fast zwei Metern (!) gewann. Lars Lawo wurde hier mit 16,25 Metern Dritter. Über 80 Meter Hürden war es schon ein wenig enger. Hier musste sich Niklas mit Robert Brune (Walldorf) auseinandersetzen, dem er im Winter bei den Hallenmeisterschaften noch unterlegen war. Aber auch hier gab es am Ende keinen Zweifel. Mit neuer Bestleistung von 11,46 Sekunden war Niklas auch hier nicht zu schlagen. Nur mit dem Speer reichte es nicht ganz zum Titel. Am Ende des Tages war auch er ein wenig müde und kam mit 39,02 m nicht ganz an seine Bestleistung heran, was aber immer noch zu einem guten dritten Platz reichte. Lars Lawo schlug sich hier ausgezeichnet und wurde in einem hochklassigen Wettbewerb mit neuer Bestleistung von 37,95 m guter Fünfter. Überraschend auf Platz Sieben lief Jonas Keller über 100 Meter in 13,01 Sekunden.

Bei den M15 musste sich Leon Hofmann gegen enorm starke Konkurrenz dieses Mal mit Bronze begnügen – und das, obwohl er mit 47,46 m eine neue Bestweite erreichte. Mit der Kugel wurde er mit 11,66 Metern Sechster. Ähnlich wie Leon erging es Lukas Girarde über 800 Meter. Mit neuer Bestmarke von 2:09,28 min. konnte er sich am Ende verdient die Bronzemedaille umhängen. Robin Frey verbesserte sich hier auf 2:21,00 min. Eine weitere Medaille verpasste ganz knapp die 4×100 Meter Staffel mit Robin Frey, Leon Hofmann, Jonas Keller und Niklas Huber in 49,77 Sekunden.

Auf zum Teil sehr hohem Niveau bewegten sich die Wettbewerbe bei den Mädchen, vor allem in der Klasse W14. Zwei Silber und eine Bronzemedaille erkämpfte sich dabei Rachel Fruchtmann. Nach einem, für sie enttäuschenden, Auftakt mit 4,93 Metern und Platz drei im Weitsprung folgte eine deutliche Leistungssteigerung über 80 Meter Hürden. Zwar konnte sie dieses Mal mit der Siegerin Janine Winterbauer (Eppingen) nur bis zur Hälfte der Distanz mithalten, aber ausgezeichnete 12,48 Sekunden brachten ihr eine sichere Silbermedaille. Hier lief Maria Lindner mit 13,19 Sekunden ganz knapp an Bronze vorbei. Ein bisschen ärgerlich war dann  der Ausgang des Speerwerfens. Hier führte Rachel bis zum 5. Versuch und musste sich dann am Ende, trotz ausgezeichneter 35,58 Meter, ihrer Dauerrivalin Nicola Müller (LG Ortenau Nord) geschlagen geben. Ebenfalls nicht 100% zufrieden war Gloria Antonaci. Auch sie hätte gerne den Titel gewonnen, musste dann aber trotz guter 16,13 Meter im Fünfsprung mit Platz vorlieb nehmen. Zu Recht große Freude dagegen bei Sophia Strecker, die in diesem Wettbewerb mit 15,31 Metern die Bronzemedaille gewann.

Nicht ganz zur Medaille reichte es Dana Lang über 100 Meter. In 13,41 Sekunden wurde sie etwas unter Wert Fünfte. Immer schneller wird Celine Scheifele.

Badische Meisterinnen über 4x100 Meter: Annika Bode, Celine Scheifele, Gloria Antonaci und Hanna Altmann

Badische Meisterinnen über 4×100 Meter: Annika Bode, Celine Scheifele, Gloria Antonaci und Hanna Altmann

Sie wurde Siebte mit einer Verbesserung auf 13,42 Sekunden im Vorlauf. Erstmals über die neun Meter kam im Kugelstoßen Rieke Feigl. Mit 9,21 m belegte sie Rang Fünf. In der gleichen Disziplin im Jahrgang darüber verpasste Josefa Metzinger die Bronzemedaille um eine Handbreite und wurde trotz guter 11,06 Meter letztlich Vierte. Sechste im Dreisprung wurde Annika Bode mit 9,25 Metern. Vier Hundertstel Sekunden fehlten Helen Fischer zur Goldmedaille über 100 Meter. Mit 12,87 Sekunden blieb sie knapp über ihrer Bestzeit.

Eine sichere Goldmedaille hätte es für sie, Dana Lang,  Maria Lindner und Rachel Fruchtmann über 4×100 Meter geben sollen. Aber ein verpatzter Wechsel brachte das Aus für die Staffel schon nach 100 Metern. Dass es dann doch noch Gold gab, war schon eine kleine Sensation. Die zweite Staffel mit Celine Scheifele, Hanna Altmann, Annika Bode und Gloria Antonaci lief ein großartiges Rennen und hatte dann am Ende, zur Überraschung aller, die schnellste Zeit des Tages erzielt und damit doch noch den badischen Meistertitel Titel für Steinbach errungen.

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 anderen Followern an

Juni 2016
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: