Erstaunlich gute Ergebnisse trotzt miserablem Wetter

An so schlechte Wetterverhältnisse bei einem Wettkampf im Frühjahr konnten sich selbst SR Yburg Cheftrainer Hermann Oser nicht erinnern. Ganze fünf Grad und strömender Regen waren die Begleiter der Kreismeisterschaften der U16 und 14 in Bühl. Dass dann auch noch die elektronische Zeitmessung ausfiel und deshalb keine Sprints ausgetragen wurden kam dann noch dazu. So gab es lediglich Weitsprung und Wurfdisziplinen.  Dass dabei Niklas Huber bei den U14 Jungs noch 5,71 Meter weit sprang war schon mehr als achtbar. Genauso wie bei den W14 Mädchen die 4,95 m von Rachel Fruchtmann und Maria Lindners 4,85m. 4,82 Meter reichten Helen Fischer locker zum Sieg bei den W15. Auch Hanna Altmann war bei den W13 mit 4,55  m nicht unzufrieden, nachdem sie zuvor im einzigen Hochsprungwettbewerb des Tages mit 1,38 Metern gesiegt hatte. Ana-Paula Schmitz wurde bei den W12 Mädels mit guten 4,08 Metern Zweite. Einen Superwettkampf im strömenden Regen zeigte der erst 11 Jahre alte Arwen Derler, der den Wettkampf der ein Jahr älteren Jungs mit 4,56 Metern gewann!

Auch die Würfe litten unter den widrigen Bedingungen. Am wenigsten vielleicht noch das Kugelstoßen. Dort gewannen Leon Hofmann (11,24 m)bei den M15, Niklas Huber (11,64 m) bei den M14 und Jona Fruchtmann bei den M13 Jungs mit neuer Bestweite von 9,90 Metern unangefochten die Titel. Leon nahm auch noch die Titel im Diskuswerfen und seiner Spezialdisziplin Speer mit. Niklas noch den Speertitel, sowie Jona die Diskusmeisterschaft.

Bei den Mädels gewann Josefa Metzinger das Kugelstoßen und Chiara Roth den Speerwurf und Diskus.

Insgesamt war das ein Wettkampf zum abgewöhnen. Das Beste war wie gelassen und gut gelaunt unsere Athleten mit den Verhältnissen umgingen.

Advertisements
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

Mai 2016
M D M D F S S
« Mrz   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: