Bodo Göder gewinnt Bronze bei den deutschen Meisterschaften

Seinen bisher größten Erfolg konnte Bodo Göder am vergangenen Sonntag bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften in Nürnberg feiern. Hinter Weltmeister David Storl und Tobias Harms wurde er hervorragender Dritter.

Bodo Göder gewinnt die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften

Bodo Göder gewinnt die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften

Nachdem es bei den U23 Europameisterschaften in Tallinn mit dem achten Platz nicht so gelaufen warwie Bodo sich das vorgestellt hatte, galt seine Konzentration ganz den Deutschen Meisterschaften der Aktiven in Nürnberg. Aber auch dort fand er nur schwer in den Wettkampf und lag nach vier Stößen auf Rang fünf. Im vorletzten Versuch brachte er dann endlich alles auf einen Punkt, wuchtete die Kugel auf 19,02 Meter und lag vor der letzten Rund auf Platz drei. 10 Minuten musste er dann noch zittern, ob einer seiner Konkurrenten um die Bronzemedaille noch einmal kontern konnte, dann durfte er jubeln. Der Platz auf dem Treppchen war ihm sicher. Dies war um so wichtiger, als er seinen schärfsten Rivalen Dennis Lewke  – gegen ihm hatte der den Junioren Titel um einen Zentimeter verloren- und den 20 Meter Stoßer Christian Jagusch (beide aus Neubrandenburg) hinter sich lassen konnte.  Mit diesem herausragenden Erfolg kann er jetzt die strapaziöse Saison, in der er seine Bestweite auf 19,22 Meter geschraubt hat, gelassen auslaufen lassen.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 anderen Followern an

Juli 2015
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: