Tolles Sportfest – Starke Leistungen – Super Party

Einen gelungenen Abschluss der Wettkampfsaison vor den Sommerferien feierten die Kinder und Jugendlichen des SR  Yburg am vergangenen Wochenende in Rastatt. Dort fanden die Vorkämpfe des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl für die Badische Mannschaftsmeisterschaft statt. Seit diesem Jahr haben wir für diese Mannschaftsmeisterschaft eine Startgemeinschaft mit dem Rastatter TV. Das soll zum einen unsere Konkurrenzfähigkeit gegenüber den Großstadtvereinen aus Mannheim und Karlsruhe stärken, zum anderen besteht zwischen den Trainern und Athleten der beiden Vereine ein freundschaftliches Verhältnis. Das fand dann auch seinen Ausdruck in einer tollen Beach- und Grillparty im Anschluss an die  Wettkämpfe.

Dank der Kooperation mit dem RTV hatten wir in allen Klassen (U16, U14 und U12) jeweils eine starke Mädchen und Jungen-Mannschaft und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass sich einige davon für das  Finale, das im September in Karlsruhe ausgetragen wird, qualifiziert haben. Neben den erfreulichen Mannschaftsergebnissen, gab es auch etliche starke Einzelresultate und wieder eine Reihe neuer Bestleistungen.

Auch beim Feiern Spitze: Die Jungs und Mädels vom SR Yburg und RTV

Auch beim Feiern Spitze: Die Jungs und Mädels vom SR Yburg und RTV

 

Bei den U12 Mädchen war es einmal mehr Hanna Altmann, die mit 7,66 Sekunden im 50 Meter Sprint eine Bestmarke setzen konnte. Franziska Seebacher erreichte im Weitsprung erstmals die 4 Meter Marke und Caroline Knopf ist inzwischen im Ballwurf bei guten 30 Metern angekommen. Zusammen mit Clara Schmidt liefen die drei auch über 4×50 Meter eine starke Zeit und dürfen sich deshalb Hoffnungen auf eine Finalteilnahme machen. Außerdem mit dabei: Jule Tränkel im Ballwurf, Anne Otterbach im Weitsprung und Camie  Fischer.

Bei den U12 Jungs war Tobias Ernst bester Punktesammler. Über 50 Meter blieb er knapp unter 8 Sekunden und mit dem 80 Gramm Ball kam er auf starke 43,50 Meter. Jona Fruchtmann warf 36 Meter. Die Staffel mit Luca Schlageter, Dominik Manz, Philipp Guter und Tobias Ernst schlug sich achtbar, sodass auch hier auf eine Finalteilnehme gehofft werden kann.

Spitzenzeit über 800 Meter: Robin Frey

Spitzenzeit über 800 Meter: Robin Frey

Aushängeschilder sind derzeit unsere U14 Teams. Sowohl die Mädels, als auch die Jungs müssten die Finalteilnahme so gut wie sicher haben. Höchstpunktzahlen fuhren Helen Fischer und Rachel Fruchtmann über die 60 Meter Hürden ein. Fast synchron liefen sie über die Hindernisse und am Ende sprangen dann mit 10,33 und 10,41 Sekunden starke Zeiten heraus. Jenny Dike und Celine Scheifele trugen mit ihrem schnellen 75 Meter Sprint ebenso zum hervorragenden Endergebnis bei, wie Annika Bode über die Hürden, Clara Kopitzke mit ihrem beherzten 800 Meter Lauf, Emmelie Bürkle im Hochsprung, Chiara Roth im Ballwurf und Gloria Antonaci in der Staffel.

Bei den Jungs haben vor allem unsere beiden „Niklasse“ enorm Punkte gesammelt. Niklas Jurgan mit seinen neuen Bestzeiten über 60 Meter Hürden (10,16 Sek.) und im 75 Meter Sprint (10,07 Sek.). Niklas Huber in erster Linie mit der neuen Weitsprungbestleistung von 4,76 Metern und über 60 Meter Hürden (10,60 Sek.).

Stark am Ball: Leon Hofmann

Stark am Ball: Leon Hofmann

Über 800 Meter konnte Robin Frey erstmals in dieser Saison zeigen, was in ihm steckt. Mit 2:32,75 Minuten schrammte er nur hauchdünn an der Norm für die baden-württembergische Kadersichtung im Herbst vorbei. Aber dafür ist ja noch ein wenig Zeit. Ein Ballwurf bis an den Rand der Markierung gelang Leon Hofmann. Mit seinen 51 Metern scheffelte er nicht nur jede Menge Punkte, sondern nähert sich ebenfalls der Kadernorm. Marco Lörch steuerte mit seinen 36 Metern ebenfalls wertvolle Punkte für das Gesamtergebnis bei.

Bei den U16 Mädchen konnte Lara Schönith mit einem starken Weitsprung und der neuen Bestweite von 4,48 Metern aufwarten, außerdem mit schnellen Sprints über 100 Meter (13,63 Sek) und in der 4×100 Meter Staffel. Bei den Jungs beeindruckte Joshua Braun mit der neuen Bestzeit von 11,84 Sekunden über 100 Meter und seinem furiosen Lauf als Schlussläufer der der 4×100 Meter Staffel der Startgemeinschaft mit dem RTV.

 

Ob es für alle Mannschaften zum Finale reicht klärt sich Ende August. Gefeiert wurde allerdings schon am Samstag direkt nach den Wettkämpfen. Mit Beach Volley- und Fußball, mit einem Lagerfeuer und einer Zeltübernachtung auf dem Gelände des Rastatter TV. Da auch das Wetter mitspielte, waren zwar alle am Sonntagmorgen recht müde, aber sehr zufrieden.

Fotos dazu auch auf der Facebook Seite von SR Yburg Leichtathletik

Advertisements
Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: