Große Party für SR Yburg Teams beim KiLa Cup in Haueneberstein

Der  Kinder-Leichtathletik Cup (KiLa Cup) des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl war mal wieder ein richtiges Fest. Der TV Haueneberstein hatte die  Anlagen sehr schön gerichtet und selbst ein  Gewitter am Ende des Tages konnte der Stimmung keinen Abbruch tun.

Die Disziplinen waren dieses Mal ein wenig anders als bei den letzten Cups. Anstelle der Hürdenstaffeln gab es einen Team Biathlon. Dabei war für die Kleinen eine Sportsplatzrunde (U8) und zwei Runden bei den Größeren (U10 und U12) zu laufen. Nach einer halben Runde war eine Wurfstation aufgebaut. Hier musste bei drei Würfen zwei Mal getroffen werden, ansonsten gab es eine oder zwei (kleine) Strafrunden zu laufen. Nach dem sechsten Läufer eines Teams, der Zeil erreichte wurde Zeit genommen. Das war ganz schön anstrengen, hat aber den meisten aber doch viel Spaß gemacht und so nebenbei hat sich das ein oder andere Langstreckentalent offenbart.

Neu für die U8 Mädels und Jungs war auch die Einbeinhüpfstaffel. Dabei galt es, so schnell wie möglich, erst mit dem linken Fuß durch acht Reifen zu hüpfen, dann mit dem rechten. Danach schnell abschlagen und der Nächste kommt an die Reihe. Nach 12 „Hüpfern“ gibt es dann eine Mannschaftszeit. Kein Problem war das für die beiden Teams von Nicole und Katrin, die die Kinder wie immer toll vorbereitet hatten. So schnell wie Steinbach war hier keine andere Mannschaft. Genauso wie beim Sprint und dem Teambiathlon. In der Addition der fünf verschiedenen Disziplinen sprang, zur großen Freude aller, der erste Platz heraus.Mannschaft U8

Mit dabei: Anni Ernst, Juli Janitz, Mattis Linder, Elias Bobb, Anna Hohmann, Jonah Schröder, Jaron Siefritz, Rosalie Lang, Myra Straub, Felizia Schenkel, Juliane Huber, Marie und Luisa Grammenos, Adian Huck, Jonathan Mast und Kathrin Wäldele.

Unsere U10 Teams glänzten neben dem Sprint über die 40 Meter vor allem im Weithochsprung. Hier geht es darum aus 10 Meter Anlauf über eine Stange in die Weitsprunggrube zu hüpfen. Jeder hat zwei Versuche, dann geht es 5 cm Meter höher bis es keiner mehr schafft. Am Ende lag die Stange tatsächlich auf 105 cm, wirklich ein starkes Ergebnis. Als das  Team beim Heulerwurf anrückte und die ersten Heulbälle weit ins Feld flogen, dorthin wo bis zu diesem Zeitpunkt noch keiner hingeworfen hatte, brach echtes Staunen bei den zuschauenden Eltern und Helfern aus. Und bei Fahrradreifen-Drehwurf, einer Vorübung für das Diskuswerfen, war es nicht viel anders. Für Eingeweihte war das kein Wunder, schließlich trainieren die 2005er bei Kugelstoß-Star Bodo Göder. Und da auch Birgit und Annette ihre Trainingsgruppen bestens vorbereitet hatten ging auch hier der Gesamtsieg wieder an das Steinbacher Team.Mannschaft U10.2

Mit dabei: Jakob Kögel, Marek Haug, Linus Eberle, Arwen Derler, Max Warlich, Pascal Wiecha, Josefine Fruchtmann, Julian Mai, Lukas Linder, Simon Ernst, Sven Bode, Lisa und Lily Velten, Emilia Valasek, David Rehm, Henrik Reitz, Ted Feuerbach, Carlo Zacheo, Kieran Rudd, Lorenzo Zimber, Nevio Ibert, Sarah Roth, Amelie Wäldele, Juliana Mast, Felix Kienzler, Florian Trui.

Die U12er sind ja fast schon KiLa Cup Profis. Aber  auch für sie gab es mit dem Biathlon eine neue Erfahrung, wobei sie die genauso souverän meisterten, wie alle anderen Disziplinen. Zeitweise hatte man schon den Eindruck sie lassen die Sache etwas lässig angehen. Prompt ging der Heulerweitwurf an die starke Konkurrenz aus Gernsbach. Aber schon beim Fünfsprung, der ein wenig den Dreisprung vorbereitet, war die Hierarchie wieder die alte. Wie im Sprint und im Reifen Drehwurf lag das Steinbacher Team ganz vorn. Leider kam dann doch noch das  große Gewitter und die letzte Disziplin der Hochsprung konnte nicht  mehr durchgeführt werden. Schade, denn das hatte Martha mit den Jungs und Mädels besonders geübt. Am Endergebnis hat das aber nichts geändert. Auch dieser Siegerpokal wanderte wieder ins Rebland.Team U12

Mit im Team: Celina Bergmann, Caroline Knopf, Tobias Ernst, Jona Fruchtmann, Luca Schlageter, Hanna Altmann, Jule Tränkel, Philipp Guter, Franziska Seebacher, Elsa Feuerbach, Wera Keller, Camie Fischer, Anna-Lena Strohschneider, Carlo Meier, Dominik Mantz, Raffael Schenkel, Fiona van Elten, Jule Schönith, Tim Jägel, Noah Rehm

Zum Fotoalbum des KiLa Cups hier klicken!

Advertisements
Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
One comment on “Große Party für SR Yburg Teams beim KiLa Cup in Haueneberstein

Kommentare sind geschlossen.

Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: