Starke Staffeln bei der Kreismeisterschaft über 3x 800 Meter

Bei sommerlichen Temperaturen wurden die Kreismeisterschaften in den Lang- und Mittelstrecken Staffeln im Aumattstadion ausgetragen. Dabei starteten unsere Teilnehmer erstmals gemeinsam mit den Athleten des Rastatter TV als Startgemeinschaft. Eine Maßnahme, die vor allem auf die Teilnahme bei badischen Meisterschaften in den Mannschaftswettbewerben abzielt.

Kreismeisterinnen 2014 über 3x800 Meter: Kim Lawo, Rachel Fruchtmann, Helen Fischer

Kreismeisterinnen 2014 über 3×800 Meter: Kim Lawo, Rachel Fruchtmann, Helen Fischer

Wenig Konkurrenz hatte dann auch die U14 Mädchenstaffel mit Kim Lawo, Helen Fischer und Rachel Fruchtmann. Nur Kim als Startläuferin hatte ernsthaften Widerstand zu überwinden. Aber spätestens als Helen den Stab übernahm und souverän, ohne an ihre Grenzen gehen zu müssen ihr Pensum bewältigt hatte, gab es am Sieg keinen Zweifel mehr. Rachel ließ es sich dann trotzdem nicht nehmen ihre 800 Meter in einem recht flotten Tempo durchzuziehen um am Ende mit über 100 Meter Vorsprung im Ziel anzukommen.

Bei den U14 Jungs waren zwei Staffeln der Startgemeinschaft am Start, wobei eines aus drei Läufern aus Rastatt das andere aus Steinbachern bestand. Dass die Staffeln am Ende auf Platz eins und zwei landeten spricht für die Überlegenheit der beiden Teams. Für Steinbach waren dabei: Niklas Huber, Marco Lörch und Robin Frey.

Knapp am Titel vorbei: Franziska Seebacher, Camie Fischer, Hanna Altmann

Knapp am Titel vorbei: Franziska Seebacher, Camie Fischer, Hanna Altmann

Bei den U12 Mädchen und Jungs waren ausschließlich SR Yburg Läufer am Start. Wobei das Rennen der Mädchen einen geradezu dramatischen Verlauf nahm. Hanna Altmann als Startläuferin bisher ohne Erfahrung über diese Strecke, lief flott aber kontrolliert das Rennen von der Spitze weg und übergab ohne voll ausgepowert zu sein an Camie Fischer. Die hielt diesen Vorsprung bis etwa 200 Meter vor dem Ziel, dann stolperte sie und stürzte. Weg war der schöne Vorsprung. Zwar versuchte sie nach Kräften den Rückstand zur jetzt führenden Bühler Staffel aufzuholen, aber bei der Übergabe an Franziska Seebacher betrug der Rückstand dann doch gut zehn Meter. Was dann folgte war eine sehenswerte Verfolgungsjagd. Franzi holte Meter um Meter auf sprintete auf der Zielgeraden was das Zeug hielt und musste sich dann am Ende um nicht einmal einen halben Meter geschlagen geben.

Siegreiche U12 Staffel. Tobias Ernst, Jona Fruchtmann, Luca Schlageter

Siegreiche U12 Staffel. Tobias Ernst, Jona Fruchtmann, Luca Schlageter

Bei den Jungs U12 war man von vorne herein auf einen harten Zweikampf mit Bühlertal eingestellt. Am Ende kam es dann ganz anders. Startläufer Jona Fruchtmann setzte sich gleich flott an die Spitze des Feldes und musste sich dann aber auf den letzten 100 Metern mit einem energischen Spurt erfolgreich gegen die Konkurrenz wehren. So konnte Tobias Ernst als Führender auf seine Strecke gehen. Auch er war gleich recht schnell angegangen, hielt das Tempo gut durch und konnte mit einem beruhigenden Vorsprung an Luca Schlageter übergeben. Der sprintete dann geradezu los, so dass schon Bedenken aufkamen, ob er dieses Tempo durchhalten könne. Die hielten aber nicht lange an, denn er ließ keineswegs nach, sondern baute seinen Vorsprung Meter um Meter aus um schließlich mit einem riesen Vorsprung und ohne sonderlich außer Atem zu sein im Ziel anzukommen.

 

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

Mai 2014
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: