Noch einmal tolle Leistungen zum Abschluss der Saison

Mit 19 Teilnehmern stellte der SR Yburg einen Großteil der Kreisauswahl, die zum Saisonschluss den traditionellen Vergleichskampf gegen die Südpfalz und den Kreis Esslingen bestritt. Dass es in der Gesamtwertung für den Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl nur zum dritten Platz reichte, lag sicher nicht an unseren Jungs und Mädels, die noch einmal mit einer Reihe persönlicher Bestleistungen aufwarteten.

Bei den W10 Mädchen war es wieder einmal Franziska Seebacher die souverän die 800 Meter als Siegerin beendete. Knapp über ihrer Bestzeit von 2:49,81Minuten, mit der sie in Baden auf Platz zwei der Jahresbestenliste liegt, holte sie die volle Punktzahl für das Kreisteam. Über 50 Meter kam sie mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,15 Sekunden ins Ziel.

Souveräner Sieg über 800 Meter: Franziska Seebacher

Souveräner Sieg über 800 Meter: Franziska Seebacher

Bei den W11 Mädchen gewann Rachel Fruchtmann sowohl die 50 Meter (7,71 Sek.), als auch den Ballweitwurf mit starken 44,5 Metern. Nur im Weitsprung musste sie sich trotz hervorragender 4,40 Meter mit Platz zwei begnügen. Laura Höll wurde im Ballwurf mit guten 34,5 Metern Vierte. Clara Kopitzke und Alina Schönle, nach gerade überstandener Krankheit, belegten über 800 Meter die Plätze fünf und sechs. Für die am Ende gelaufenen 6×50 Meter Staffeln stellte der SR Yburg nicht weniger als sieben Läuferinnen! Neben den bereits genannten starteten noch:

Zwei neue bestleistungen und ein Ehrenpreis: Rachel Fruchtmann

Zwei neue Bestleistungen und ein Ehrenpreis: Rachel Fruchtmann

Jenni Dike, Celine Scheifele und Hannah Kinzler, die ihre Sache hervorragend machten und weitere Punkte für das Teamkonto erkämpften.

Im Jahrgang darüber (W12) gelang Helen Fischer noch einmal ein großer Sprung: mit 4,66 Metern erzielte sie eine neue Bestleistung, wurde damit aber auch „nur“ Zweite. Siegerin war sie dann über 75 Meter mit locker gelaufenen 10,64 Sekunden. Sarah Tränkel wurde hier Fünfte. Vierte war Sarah dann über 60 Meter Hürden und noch einen Platz weiter vorn landete sie im Speerwurf mit der neuen persönlichen Bestleistung von 21,29 Metern. Chiara Roth lag sowohl über die Hürden als auch im Speerwurf  jeweils einen Platz hinter Sarah.

Neue Bestzeit über 60 Meter Hürden: Lara Schönith

Neue Bestzeit über 60 Meter Hürden: Lara Schönith

Sehr  stark präsentierte sich noch einmal Lara Schönith (W13). In ihrer Spezialdisziplin, den 60 Meter Hürden, steigerte sich hinter der Siegerin aus der Pfalz auf hervorragende 10,49 Sekunden. Damit  rechtfertigte sie noch eindrucksvoll ihre Einladung zur Sichtung des Baden-Württembergischen Förderkaders. Einen weiteren deutlichen Sieg gab es für Helen und Lara als eingespieltes Tandem mit der 4×75 Meter Staffel des Kreises. Bei den Jungs M11 musste Niklas Huber zum ersten Mal in dieser Saison anderen den Vortritt über 50 Meter lassen – und das, obwohl er mit 7,64 Sekunden so schnell lief wie noch nie!  Aber ausgerechnet hier war die Konkurrenz bärenstark. Das galt auch für den Ballweitwurf. Hier musste sich Simon Schneider trotz guter 43 Meter mit Rang vier begnügen.

Nicht mehr die starke Form von vor den Sommer-Ferien hatte bei den M12 Jungs Niklas Jurgan. Trotzdem gelang ihm über 60 Meter Hürden ein Sieg, aber über die 75 Meter musste er sich mit 10,75 Sekunden knapp geschlagen geben. Für das Team waren das allemal wichtige Punkte. Die holte auch Marco Lörch, der im Kugelstoßen auf den fünften Rang kam.

Noch einmal eine gute Hürdenzeit zum Saisonende: Joshua Braun

Noch einmal eine gute Hürdenzeit zum Saisonende: Joshua Braun

Eine gute Vorstellung zeigte auch Joshua Braun bei den M14 Jungs. Über die 80 Meter Hürden hatte er keine Konkurrenz und gewann klar in guten 12,55 Sekunden. Im 100 Meter Sprint stellte er seine persönliche Bestleistung von 12,65 Sekunden ein und wurde damit Vierter. Leonardo Brescia lag hier zwei Plätze hinter ihm. Erfreulich auch der Speerwurf. Hier kamen Joshua (32,63 Meter) und Leo (29,61 Meter), jeweils mit neuer Bestweite, auf die Plätze drei und fünf. Einen guten Saison-Abschluss gab es auch für Robin Siehl. Jeweils fünfte  Plätze gab es für ihn über die Hürden und im Kugelstoßen, wo er mit 11,11 Metern knapp an seine Bestweite heran kam. Alle Jungs waren zusätzlich erfolgreich in den Sprintstaffeln im Einsatz.  Traditionell werden in jeder Altersklasse die Tagesbesten geehrt. Hier durfte Rachel Fruchtmann wie im vergangenen Jahr für ihren herausragenden Ballwurf den Ehrenpreis in Empfang nehmen.

Advertisements
Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Zum ersten Mal im Nationaltrikot: Joshua Braun beim Hallenländerkampf gegen Frankreich und Italien

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 79 Followern an

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: