Kreismeisterschaft U14 und U16: Zehn Titel für den SR Yburg

Mit einer stattlichen Ausbeute an Siegen und hervorragenden Platzierungen für die Jugendlichen des SR Yburg gingen die letzten Meisterschaften der Saison 2013 des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl im Bühler Jahnstadion zu Ende. 

Vier Kreismeistertitel für Helen Fischer

Vier Kreismeistertitel für Helen Fischer

Vor allem in den jüngeren Altersklassen W12 und M12 dominierten die Mädchen und Jungen des SR Yburg die Wettbewerbe, die bei herrlichem Spätsommerwetter noch einmal richtig Spaß gemacht haben. Bei den Mädchen gingen sechs der zu vergebenden acht Titel nach Steinbach. Helen Fischer holte sich gleich drei Einzelmeisterschaften. Im Sprint über 75 Meter war das nicht  anders zu erwarten. Mit ihren 10,58 Sekunden hatte sie einen deutlichen Vorsprung vor den Verfolgerinnen. Im Weitsprung ging es mit 8 cm Vorsprung schon etwas knapper zu. 4,48 Meter waren allerdings eine starke Weite, die sie mit einer tollen Serie von Sprüngen untermauerte. Die 800 Meter lief Helen dann quasi als Zugabe am Ende des Tages. Wie immer hielt sie 700 Meter lang lockeren Kontakt zur Spitze des Feldes um dann mit einem Sprint über die letzten 100 Meter sicher zum Sieg zu laufen (2:52,59 Min).

 

Zwei neue Kreisrekorde durch Rachel Fruchtmann

Zwei neue Kreisrekorde durch Rachel Fruchtmann

Zwei dicke Ausrufezeichen, die zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten, setzte Rachel Fruchtmann. Erst warf sie im Speerwurf mit 26,28 Metern einen Kreisrekord für ihre Altersklasse (w11), in einem Wettbewerb, bei dem Platz 2 an Chiara Roth (20,59m) und der dritte Rang an Sarah Tränkel (18,78 m) ging. Dann gab es im Hochsprung eine wahre Leistungsexplosion. Erst verbesserte Rachel ihre eigene Bestleistung um 5 Zentimeter auf 1,35 Meter. Dann flog sie, für alle Zuschauer und für sich selbst unfassbar, im dritten Versuch auch noch über 1,40 Meter. Bei einer Körpergröße von 1,48 m wirklich eine bemerkenswerte Leistung. Auch das war neuer Kreisrekord. Helen Fischer, Sarah Tränkel und Chiara Roth belegten hier die Plätze 3,4 und 5. Einen weiteren fünften und sechsten Rang belegten Chiara und Sarah im Kugelstoßen.

 

Die abschließende 4×75 Meter Staffel war wie in den vergangenen Jahren ein Zweikampf mit dem Rastatter TV. Annika Bode, Sarah Tränkel, Lara Schönith und Helen Fischer entschieden dieses Rennen, trotz nicht optimaler Wechsel, mit 42,57 Sekunden klar für sich. Bei den W13 Mädchen zeigte Lara Schönith wieder einmal ein starkes Rennen über 75 Meter und landete in 10,83 Sekunden nur knapp geschlagen auf  einem sehr guten zweiten Platz. Im Weitsprung wurde sie mit  4,15 Metern Sechste.

Dreifach Sieg über 75 Meter: Niklas Jurgan, Robin Frey, Niklas Huber (von links.)

Dreifach Sieg über 75 Meter: Niklas Jurgan, Robin Frey, Niklas Huber (von links.)

Bei den M12 Jungs holte sich Niklas Jurgan die zwei erwarteten Titel. Im Weitsprung kam er zwar nicht ganz  an seine Bestleistung heran, gewann aber trotzdem sicher mit 4,44 Metern. Über 75 Meter hatte er ganz überraschend nur einen kleinen Vorsprung auf Niklas Huber, der sich, obwohl ein Jahr jünger, auf hervorragende 10,88 Sekunden steigert und damit nur 8/100 Sekunden hinter Niklas Jurgan ins Ziel kam. Den Dreifach-Sieg für den SR Yburg sicherte Robin Frey der mit 11,28 Sekunden ins Ziel kam. Über 800 Meter kam Robin, nicht ganz zufrieden mit sich selbst,  auf Platz Fünf.

Einen Überraschungstitel gab es im Kugelstoßen. Hier steigerte sich Niklas Huber im vorletzten Versuch auf 7,64 Meter und präsentierte sich als strahlender Sieger. Nicht  weniger zufrieden durfte Marco Lörch mit Rang drei sein (7,10 Meter). Auch im Speerwurf gab es eine Reihe guter Platzierungen. Niklas Huber und Niklas Jurgan wurden Dritter  und Vierter. Paul Späth und Marco Lörch kamen auf Rang 6 und 7. Die 4×75 Meter Staffel mit Robin Frey, Paul Späth, Niklas Huber und Niklas Jurgan lief auf Platz vier.

Zwei Titel gab es für Joshua Braun (M14). Im Sprint zeigte er mit 12,79  Sekunden zum Saisonende noch einmal eine gute Leistung. Und auch im Speerwurf nahm er mit 27,35 Metern den Titel mit nach Hause. Zweiter  wurde hier Leonardo Brescia mit 25,42 Metern, der trotz langer Trainingspause über 100 Meter Dritter und im Weitsprung Vierter wurde. Etwas enttäusch war Joshua dann über seinen zweiten Platz im Hochsprung mit 1,50. Hier geht sich noch mehr.

Drei dritte und einen vierten Platz erkämpfte sich Robin Siehl bei den M15 Jugendlichen. Über 100 Meter (12,91sec) und im Kugelstoßen (10,37) blieb er knapp unter seinen Bestleistungen. Im Weitsprung (4,74 M)  und  im Speerwurf (27,53m) gab es neue Bestwerte für ihn obwohl, da sicher etwas mehr noch möglich gewesen wäre.

Mehr Fotos in Kürze.

Advertisements
Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Zum ersten Mal im Nationaltrikot: Joshua Braun beim Hallenländerkampf gegen Frankreich und Italien

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 79 Followern an

September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
%d Bloggern gefällt das: