Glänzende Bilanz bei den Kreismeisterschaften im Fünfkampf

Bei den abschließenden Siegerehrungen war nicht zu übersehen, welche Farbe bei dieser Meisterschaft die dominierende war. Das SR Yburg Blau war immer präsent. Nicht nur was die Zahl der Teilneher angeht, sondern auch bei der Zahl der Titel und Top Platzierungen. Das gilt ganz besonders für unsere Mädchen Mannschaften U12 und U14, die gewannen, was zu gewinnen war.

Erstmals wurde in diesem Jahr ein Fünfkampf für die Kinder U12 ausgetragen. 50 Meter Sprint, Weitsprung, Ballwurf, Hochsprung und 50 Meter Hürden sind ein anspruchsvolles Programm für die 10 und Elfjährigen. Aber es war schnell zu sehen, dass dies kein Problem war, auch wenn sich am folgenden Tag möglicherweise ein Muskelkater bemerkbar gemacht hat. Die drei ersten Disziplinen (Sprint, Weitsprung, Ballwurf) wurden zusätzlich als Dreikampf gewertet. Kreismeisterin des Jahrgangs 2003 im Fünfkampf wurde Franziska Seebacher, die zeigte, dass sie nicht nur auf  den Langstrecken Spitze ist. Als Schnellste über 50 Meter in 8,29 Sekunden zeigte sie auch Sprintqualitäten und auch die 1,15 Meter im Hochsprung konnten sich sehen lassen. Auch alle anderen Mädels zeigten starke Leistungen. So kam Caroline Knopf auf einen ausgezeichneten vierten Platz, gefolgt von Hannah Kienzler auf Rang fünf. Annalisa Valasek wurde Siebte und Jule Schönith Neunte. (In der Dreikampfwertung konnten sich Hannah als Vierte und Jule als Fünfte noch besser  platzieren).

Caroline Knopf, Jule Schönith, Alina Schönle, Rachel Fruchtmann, Franziska Seebacher, Jenifer Dike, Rieke Feigl, Laura Höll, Carolin Eisele, Hannah Kienzler

Caroline Knopf, Jule Schönith, Alina Schönle, Rachel Fruchtmann, Franziska Seebacher, Jenifer Dike, Rieke Feigl, Laura Höll, Carolin Eisele, Hannah Kienzler

Im Jahrgang 2002 war die Dominanz unserer Mädchen noch größer. Hier zeigte sich deutlich wie positiv sich die Wettkampfdisziplinen der Kinderleichtathletik auf die „klassischen“ Disziplinen auswirken. Gerade in den etwas schwierigeren Disziplinen, im Hürdenlauf und im Hochsprung,  gab es reihenweise hervorragende Ergebnisse. Verständlich, wenn die Konkurrenz schon leicht angenervt den „Siegeszug“ von Disziplin zu Disziplin begleiten musste. Am Ende belegten Rachel Fruchtmann, Jenny Dike, Laura Höll, Alina Schönle, Carolin Eisele und Rieke Feigl  (in dieser Reihenfolge) die Plätze 1-5 und Sieben. Herausragende Einzelleistung waren dabei die 1,30 Meter im Hochsprung von Rachel  Fruchtmann, die auch die Dreikampfwertung für sich entscheiden konnte. (Besser platziert im Dreikampf:  Alina Schönle auf Platz drei.) Kein Wunder war dann das Ergebnis der Mannschaftswertung, bei der die Jahrgänge 2003 und 2002 gemeinsam gewertet wurden. Unter großem Beifall wurde bei der Siegerehrung dreimal hintereinander der SR Yburg aufgerufen bevor ein anderer Verein zum Zuge kam. Entsprechend groß und verdient war dann auch die Begeisterung, als sich alle zum Siegerfoto aufstellen konnten.

Josefa Metzinger, Chiara Roth, Sarah Tränkel, Helen Fischer, Annika Bode  (es fehlt Lara Schönith)

Josefa Metzinger, Chiara Roth, Sarah Tränkel, Helen Fischer, Annika Bode (es fehlt Lara Schönith)

Auch bei der Jugend U14 (Jg. 2000/2001) zeigten die Mädels des SR Yburg eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung und konnte verdient den Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen. Sie absolvierten die gleichen fünf Disziplinen wie die Jüngeren, allerdings mit deutliche höheren Hürden (76cm) und weiteren Abständen. Das  ist vor allem für die Jüngeren und körperlich noch nicht so  weit entwickelten eine harte Aufgabe, die sie aber alle mit Bravour bewältigten.  In der Einzelwertung des Jahrgangs 2001 gewann, schon erwartungsgemäß, Helen Fischer mit  2048 Punkten. Sie glänzte dieses Mal vor allem mit ihrer neuen Weitsprung-Bestweite von 4,39 Metern. Sarah Tränkel wurde dank ihrer Ausgeglichenheit in allen fünf Disziplinen Dritte (1844 Pkt.) Nur einen einzigen Punkt dahinter, und damit auf Rang Vier, landete Annika Bode, die im Weitsprung erstmals  die Viermetermarke übertraf  (4,15 m). Chiara Roth steigerte sich in fast allen Disziplinen und wurde Siebte (Ballwurf 30 Meter). Josefa Metzinger kam auf Platz acht.

Die meisten Punkte für die Teamwertung U14 steuerte Lara Schönith als Fünfte des Jahrgangs 2000 bei (2100 Pkt.) Sie brachte das Kunststück fertig sich in allen fünf Disziplinen zu verbessern!  Besonders stark waren dabei die 11,01 Sekunden über 60 Meter Hürden und die 10,78 Sekunden über 75 Meter. Nur eine Starterin hatten wir mit Louisa Breuer in der Klasse U16.  Sie  wurde Dritte im Fünfkampf und zeigte mit 13,89 Sekunden ihre beste Leistung über 100 Meter.

Bei den Jungs hatten wir nur kleinere Teams am Start, die sich aber ebenfalls gut geschlagen haben. Im Fünfkampf U12 kamen Tobias Ernst, Steven Feist und Jona Fruchtmann zusammen auf den dritten Platz. Bester Punktesammler war dabei Tobias Ernst, der im Drei- und im Fünfkampf in der Einzelwertung Vizemeister wurde. Über 50 Meter erzielte er dabei mit 8,20 Sekunden die beste Zeit seines Jahrgangs (2003). Jona Fruchtmann belegte im Fünfkampf einen guten fünften Rang. Im Jahrgang 2002 wurde Steven Feist Vierter. Seine stärkste Leistung: 8,34 Sekunden über 50 Meter.

Zweiter, Dritter und Vierter im Mehrkampf"Lauf": Paul, Robinund Marco

Zweiter, Dritter und Vierter im Mehrkampf“Lauf“: Paul, Robinund Marco

In der Klasse U14 traten unsere Jungs im Fünfkampf „Lauf“ an. Hier ist anstelle des Hochsprungs ein 2000 Meter Lauf zu absolvieren. Leider fehlte uns dabei der entscheidende „fünfte Mann“ für die Mannschaftswertung. So wurden die ausgezeichneten Einzelplatzierungen nicht auch noch mit einem Mannschaftschaftserfolg belohnt. Paul Späth wurde dank seiner ausgeglichenen Leistungen in der Einzelwertung  Zweiter. Marco Lörch kam als bester Werfer auf Platz drei, knapp vor Robin Frey, der sein bestes Resultat über die 2000 Meter erzielte. Bemerkenswert, dass alle drei trotz der Hitze an diesem Tag, neue Bestzeiten über die Langstrecke erzielten. In der Klasse U16 ging der Kreismeistertitel in diesem Fünfkampf an Leonardo Brescia. Sein bestes Ergebnis: 46 Meter im Ballwurf.  Kreismeister im Fünfkampf „Sprint/Sprung“ wurde Joshua Braun. Er konnte in vier Disziplinen neue Bestleistungen aufstellen. Stark vor allem  seine 12,68 Sekunden über 100 Meter und der Hochsprung mit 1,52 Meter. Gleich fünf neue Bestleistungen erzielte Robin Siehl im Wurf-Fünfkampf des Jahrgangs 1998. Herausragend waren dabei seine 100 Meterzeit von 12,49 Sekunden und sein Kugelstoß mit 11,29 Metern.

Insgesamt brachte der Wettkampftag wieder jede Menge Punkte für die Wertung der Kreisschülerliga. (Punktewertung für alle Platzierungen bei Kreismeisterschaften) Hier hat der SR Yburg , sowohl bei den Jungs als auch den Mädchen, seine Führung ausgebaut.

Mehr Bilder anschauen? Hier klicken!

Alle Ergebnisse? Hier klicken!

Advertisements
Tagged with: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Mai 2013
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: