Bodo Göder Deutscher Jugendmeister

Eine Woche nachdem er bei der Weltmeisterschaft der U20 Junioren in Barcelona auf den siebten Platz gekommen war, zeigte Bodo Göder am vergangenen Wochenende bei den deutschen Titelkämpfen in Mönchengladbach, dass ihm in Deutschland zurzeit keiner das Wasser reichen kann. Souverän wurde er zum  ersten Mal Deutscher Jugendmeister.

Dabei war es gar  nicht  so einfach sich wieder umzustellen. Nachdem der Saisonhöhepunkt in Barcelona so erfolgreich bestritten war, galt es die Konzentration für die Deutschen Meisterschaften wieder aufzubauen. Da das deutsche Team erst am  Montagabend  aus Spanien zurückgekommen war, blieben im Grunde nur vier Trainingstage um sich auf die neue Herausforderung einzustellen. Den Deutschen Meistertitel wollte Bodo aber unbedingt seiner Sammlung hinzufügen und so ging  es unter der Woche noch einmal unter die Hantel in den Kraftraum und zum Techniktraining in den Ring. Trainer Hermann Oser war sich nicht hundert Prozent sicher, ob die Substanz für den Titel reicht. Noch beim Einstoßen machte Bodo  einen etwas schlappen Eindruck. Doch als es dann zur Sache ging war er hellwach. Gleich mit dem ersten Versuch ging  er in Führung und gab  sie bis zum Schluss  nicht mehr ab. Am Ende hätte jeder seiner Stöße zum Sieg gereicht und er hatte über einen halben Meter Vorsprung. Sein bester Versuch landete bei ausgezeichneten 19,45 Metern. Als Zugabe wird er jetzt noch bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren (U23) mit  der sieben Kilo schweren Männer-Kugel antreten. Das gibt ihm dann schon mal  einen  Vorgeschmack, wie die Konkurrenz im kommenden Jahr aussehen wird.

Advertisements
Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: