Drei Mannschaftstitel und drei Einzelmeisterschaften bei der Kreismeisterschaft im Dreikampf

Trotz anhaltendem Regen zeigten die Mädchen und Jungs des SR Yburg bei den Kreismeisterschaften der Klassen U10 bis U16 in Iffezheim wieder einmal starke Leistungen und brachten viele Spitzenplatzierungen mit nach Hause.

Vor allem bei den jüngeren Klassen wurde die Dominanz der „Blauen“ aus dem Rebland deutlich und. Bei den U12 Mädchen war dies besonders ausgeprägt. In der Mannschaftswertung mit jeweils fünf Teilnehmerinnen belegte der SR Yburg überlegen Platz eins und hätte es mit dem zweiten Team fast noch auf Rang zwei geschafft.

Auch in der Einzelwertung kam in beiden Jahrgängen (2001 und 2002) die Siegerin aus Steinbach. Bei den 10-Jährigen siegte Rachel Fruchtmann überlegen mit 1296 Punkten. Jenny Dike kam hier punktgleich mit der Dritten auf einen starken 4. Platz. Bei den 11-jährigen lieferten sich Helen Fischer (1207 Pkt.) und Sarah Tränkel (1194 Pkt.) einen spannenden internen Zweikampf, den am Ende Helen ganz knapp für sich entschied. Dank ihrer neuen Bestzeit von 7,58 sec. über 50 Meter konnte sie dieses Mal die Wurfstärke von Sarah ausgleichen. Annika Bode wurde in diesem starken Feld mit 1051 Pkt. gute Siebte.

Starkes Team: Mädchen U12

Auch bei den Jungs U12 gab es einen überlegenen Mannschaftssieg für den SR Yburg und wie bei den Mädels kam das zweite Team noch auf einen starken dritten Platz. Hier waren dabei: Niklas Jurgan, Pascal Schöniger, Marco Lörch, Paul Späth, Robin Frey, Lukas Rettig, Jannik Lorenz, Joshua Zoller, Tobias Mai, Niklas Gog und Moritz Huber.

In der Einzelwertung bei den 11-jährigen gab es zwei Top Platzierungen für zwei Jungs, die ihren ersten Wettkampf machten. Niklas Jurgan wurde Zweiter mit 1016 Punkten herausragend dabei seine 50 Meter Sprintzeit von 7,84 sec. Pascal Schöniger kam auf Platz drei mit genau 1000 Punkten und das obwohl er am selben morgen schon einen Leistungstest mit der Fußball Kreisauswahl hinter sich hatte ! Bei den 10-jährigen konnten sich mit Jannik Lorenz und Joshua Zoller ebenfalls zwei „Neue“ über die Plätze sechs und sieben freuen.

Zum ersten Mal dabei, gleich auf dem Siegertreppchen:  Pascal  und Niklas

Mannschaftstitel Nummer drei errangen die U10 Jungs. Das sehr ausgeglichen besetzte Team hatte am Ende einen deutlichen Vorsprung auf Platz zwei und konnte verdient die Siegerurkunden mit nach Hause bringen. Mit dabei: Tobias Ernst, Nils Liß, Jona Fruchtmann, Luca Schlageter, Thierry Crowe, Tom Späth, Tim Bühler und Julian Bader.

In der Einzelwertung der 9-jährigen konnte vor allem Tobias Ernst mit seinem zweiten Platz überzeugen. Herausragend sein Wurfergebnis von 37,50 Metern. Bei den ein Jahr jüngeren schafften es Thierry  Crowe und Luca Schlageter exakt die gleiche Punktzahl zu erzielen und kamen damit auf die Plätze sieben und acht.

Denkbar knapp vorbei am Meistertitel und damit auf den zweiten Rang kamen die Mädchen U10. Hier machte sich das Fehlen von Franziska Seebacher schmerzlich bemerkbar. Trotzdem ist das Ergebnis aller Ehren wert. Mit im Team:  Caroline Knopf, Camie Fischer, Jule Schönith, Jule Tränkel, Elsa Feuerbach, Fiona van Elten, Freya Kramer und Marielle Boos

In der Einzelwertung des älteren Jahrgangs kam Caroline Knopf auf einen guten achten Platz. Bei den Jüngeren wurde Camie Fischer Vizemeisterin und nur sechs Punkte hinter ihr wurde Jule Tränkel ausgezeichnete Vierte.

Den Einzeltitel der U14 Jungs, bei denen wir leider keine Mannschaft stellen konnten, machten Joshua Braun und Leonardo Brescia im vereinsinternen Duell unter sich aus. Am Ende hatte Joshua, dank seiner Steigerung im Ballwurf auf  44 Meter, wenige Punkte Vorsprung vor Leo, der im Sprint seine Stärke hatte.

Beim Vierkampf der Klasse U16 wurde Robin Siehl ausgezeichneter Fünfter. Er zeigte seine stärkste Leistung im Kugelstoßen, wo er mit 9,87 Metern zum ersten Mal an der 10 Meter Marke kratze.

Werbeanzeigen
Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wir suchen eine*n

Nebenberuflichen Trainer*in

für die Altersklasse U14 und U16.

Aufgaben:  Leitung des Trainings, sowie die  Wettkampfbetreuung. Je nach Kapazität gibt es weitere Einsatzmöglichkeiten.

Voraussetzung:  Abgeschlossene B- oder C-  Trainerausbildung Leistungssport  oder            Sportstudium

Bezahlung:  bis zu 450 Euro im Monat

Infos und Bewerbung: michael.schlicksupp@web.de

Athlet des Monats

Springt von einer Dreisprung-Bestweite zur nächsten: Lars Lawo

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 83 Followern an

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: