Tolle Rennen und drei Titel bei der Staffelmeisterschaft des Kreises

Schwül warm war es bei der Kreismeisterschaft in den Langstreckenstaffeln, die drei Tage vor den Mehrkämpfen im Aumattstadion ausgetragen wurden. Dort gingen wir in drei Klassen an den Start und in allen drei Klassen fiel der Sieg an den SR Yburg.

Bei den 3×800 Metern der Mädchen U12 lief Rachel Fruchtmann als Startläuferin unsrer ersten Staffel zwei souveräne Runden vorneweg. Wenig hinter ihr übergab Louisa Heidenreich für SR Yburg 2 nach einem starken Lauf den Stab an Clara Kopitzke. Die behauptete diesen zweiten Platz mit einem schnellen Rennen hinter Sarah Tränkel, die den Vorsprung des SR Yburg1 Teams mit einem überzeugenden Tempolauf hielt. Für die erste Mannschaft übernahm am Ende Helen Fischer, für Team 2 Alina Schönle. Beide mussten sich des Angriffs der stärksten Läuferin des Kreises über 800 Meter aus Ottersdorf erwehren. Alina schaffte dies nicht ganz, brachte aber den Staffelstab sicher als Dritte ins Ziel. Helen Fischer schien kurz ebenfalls Mühe zu haben, zog aber auf den letzten 200 Metern lässig das Tempo an und hatte am Ende keine Mühe den Sieg nach Hause zu laufen.

Bei der 3×800 Meter Staffel der U12 Jungs sah es kurzfristig nach einer großen Überraschung aus. Nicht SR Yburg 1, sondern die zweite Staffel lag in Führung als der letzte Läufer den Stab übernahm. Lukas Rettig mit einem starken Spurt auf den letzten Metern und Marco Lörch mit einem ungeheuer mutigen Lauf, hatten ihre Mannschaft in Führung gebracht. Paul Späth, Startläufer der ersten Mannschaft, lief ebenfalls ein starkes Rennen, konnte aber Lukas am Ende nicht folgen. Julian Ernst als zweiter Läufer des ersten Teams konnte Marco nicht auf den Fersen bleiben und übergab an Rang zwei an Robin Frey. Dann wurde es turbulent, denn die anderen Mannschaften hatten am Schluss ihre stärksten Läufer aufgeboten. Tobias Mai, als Schlussläufer von Team 2 hatte trotz des Vorsprungs keine Chance und rettete am Ende immerhin noch den 4. Platz. Auch Robin Frey musste sich noch der Angriffe der LAG  Obere Murg zu erwehren, tat  dies dann aber doch sehr souverän und ließ auf der Schlussgeraden mit einem starken Spurt nichts mehr anbrennen.

 

Bei den U14 Jungs gab es bereits nach der Hälfte des Rennens keinen Zweifel über den Sieger. Marco Meier war sehr stark angelaufen und wurde nur durch einen Rempler auf der  Zielgeraden daran gehindert den Staffelstab als erster zu übergeben. Patryk Weis übernahm dann sehr schnell  die Führung, lief eine Runde kontrolliert an der Spitze, vor dem TV Bühl. In der zweiten Runde zog er dann das Tempo immer mehr an und hatte bereits 200 Meter vor dem Ziel mehr als 15 Meter Vorsprung. Leonardo Brescia hatte den besten Job an diesem Abend. Er musste den Vorsprung quasi nur noch „verwalten“. Das tat er aber überzeugend und am Ende betrug sein Vorsprung fast 20 Meter als er lächelnd die Ziellinie überquerte.

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Weiter trotz Corona !

Auch 2021 wird ein Corona Jahr. Vielleicht mit einem besseren Ende als es das vergangene genommen hat. Aber die nächsten Wochen und möglicherweise Monate wird es weiter Einschränkungen geben, um die Infektion einigermaßen unter Kontrolle zu halten bis genügend Menschen geimpft sind.

Das ist ganz schön hart und gerade für Kinder und Jugendliche schwer erträglich. Um im Alltag ein wenig zu unterstützen und bisschen „Gemeinsamkeit“ zu vermitteln, werden wir ab Februar ein Online Videotraining für unsere U12, U14 und U16 Gruppen anbieten. Natürlich hoffen wir, dass wir alle Kinder und Jugendlichen bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen können, aber das wird wohl noch etwas dauern. Die doch recht große Gruppe unserer Kaderathleten hat das Glück und Privileg, dass im Leistungssport weiter trainiert werden darf. Das bedeutet, wir dürfen die Anlagen der Sportschule auch weiter nutzen. Dafür vielen Dank!

Die Hallensaison ist leider fast komplett ausgefallen. Die Deutschen Jugendmeisterschaften wurden abgesagt. Zwar gibt es vereinzelt Wettkämpfe, aber im Augenblick halten wir es nicht für vertretbar quer durch Deutschland zu fahren und daran teilzunehmen. Das heißt im Training wieder zurück ins Grundlagentraining einzusteigen und zu hoffen, dass es im Sommer wieder Wettkämpfe unter akzeptablen Umständen gibt. Und vielleicht auch mal wieder zusammen entspannen und Feiern!

Athletin des Jahres 2020

Helen Baumgarten: Deutsche U18 Vizemeisterin über 200 Meter. Mit ihrer Bestzeit von 24,22 Sekunden auf Platz Sieben in Europa!

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 86 anderen Followern an

Juli 2012
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: