Beide Kreisteams mit Bronze beim BW Finale der VR Talentiade

Gut geschlagen haben sich sowohl das „2000er-Team“ als auch die Mannschaft des Jahrgangs 2001 beim baden-württembergischen Finale in Nagold. Beide landeten am Ende eines anstrengenden Wettkampfs auf dem dritten Platz und bestätigten damit ihre ausgezeichneten Ergebnisse vom badischen Finale, das zwei Wochen zuvor in Offenburg stattgefunden hatte.

 Dieses Mal war alles schon ein bisschen ernster. Allein der Rahmen – die baden-württembergischen A-Schüler Meisterschaften – war beeindruckend und ließ den Teilnehmern nicht so viel Raum. Man musste schon genau aufpassen keinem der „Großen“ in den Weg zu laufen oder zu stören. Auch die Disziplinen waren „normaler“ als  beim Vorkampf. Kein Weitsprung von der Rampe, sondern aus der „Zone“ und mit exakter Messung.

Trotzdem waren unsere Mannschaften mit großem Engagement dabei und erzielten prima Ergebnisse. Ob im 20 Meter Sprint mit deutlich schnelleren Zeiten als in Offenburg oder beim Heulballwurf, bei dem man sah, dass einige in der Zwischenzeit  erfolgreich geübt hatten – überall erfreuliche Ergebnisse. Allein beim Weitsprung wurde die Freude etwas getrübt, da plötzlich eine Diskussion über das „korrekte Messen“ aufkam und unser 2000er Team ein zweites Mal springen musste. Leider mit weniger guten Ergebnissen als beim ersten Mal.

Aber schon beim Hindernislauf war alles vergessen und jeder gab wieder sein Bestes. Genau wie in der 6×50 Meter Staffel, die den Abschluss bildete. Am Ende stand für beide Mannschaften ein ausgezeichneter dritte Platz und für jeden eine Urkunde und Medaille und das Erlebnis am baden-württembergischen Finale teilgenommen zu haben.

Die erfogreichen Teams: (oben von links): Art, Ann-Sophie, Jaqueline, Anna, Marco und Tom. (Unten von links) Ferdinand, Rachel, Mia, Jannik, Noah und Sarah

Advertisements
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Talentiade
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 Followern an

Juli 2011
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: