Drei Mannschafts- und zwei Einzeltitel im Mehrkampf

Gaggenau 19. September.

Auch bei den Mehrkampfmeisterschaften des Kreises Rastatt-Baden-Baden und Bühl unterstrichen die Schüler des SR Yburg in den Klassen D (8 /9 Jahre) und C (10/11) Jahre ihre dominierende Position im Kreis. Von vier möglichen Mannschaftstiteln wurden drei mit nach Hause gebracht. Dazu kommen zwei Einzelsiege und weitere Top-Plätze.

Die D- Mädchen hatten am Ende des Tages den souveränsten Sieg eingefahren. Mit 4712 Punkten hatten sie fast 1000 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten, der LG Hardt. Unsre zweite Mannschaft kam auf Rang fünf und lag dabei nur etwa 150 Punkte hinter dem Vizemeister. 

Das Team der D Mädchen:  von links stehend: Annika Bode, Jana Liß, Sarah Tränkel, Alina Schönle, Jil Herzog, Anne Velten, Amelie Möhrmann. Sitzend/liegend von links: Kylie Peter, Rachel Fruchtmann, Laura Höll, Emma Werner, Helen Fischer. Es fehlt: Nathalie Gutheil

Wieder enorm stark war Rachel Fruchtmann, die mit dem Einzeltitel im Dreikampf der achtjährigen Mädchen (W8) in diesem Jahr bis auf einen Kreismeistertitel alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab. Beeindruckend war auch die Leistung von Laura Höll, die bei ihrem ersten Wettkampf  auf Anhieb Platz vier belegte, drei Ränge vor Alina Schönle, die mit einem besseren Wurf noch weiter vorne hätte liegen können.

Genau vor einem Jahr machte Sarah Tränkel bei den Mehrkampfmeisterschaften ihre ersten Wettkampferfahrungen, jetzt stand sie ganz vorn bei der Siegerehrung. Mit ausgeglichenen Leistungen in allen drei Disziplinen (bestes Einzelresultat Ballwurf 25,50 Meter) konnte sie Annika Bode, beste Weitspringerin im Feld (3,34 Meter), auf Platz zwei verweisen. 

Im kommenden Jahr könnte die Reihenfolge dann noch einmal anders aussehen. Helen Fischer, vom Mädchenturnen des SR Yburg zur Leichtathletik gewechselt,  war bei ihrem ersten Auftritt mit 8,37 Sekunden gleich schnellste Sprinterin über 50 Meter.

Bemerkenswert auch, dass fünf Mädels tags zuvor schon bei den Handball E-Mädchen auf dem Platz standen.

Ebenfalls ein Handballspiel in den Beinen hatte Luis Materna bei den Schülern (M9). Das hinderte ihn allerdings nicht in der Einzelwertung Platz zwei zu belegen. Seine stärkste Leistung erzielte er mit 35 Meter im Ballwurf.

Großen Jubel gab es dann nach der Endabrechnung: Zusammen mit Robin Frey, Paul Späth, Lukas Rettich, Hannes Bühler und Mirco Schlageter, die engagiert um jeden Punkt kämpften, gewann Luis die Mannschaftswertung.

Bei den M 8 Jungs hatten es Tobias Mai als Elfter und Jona Fruchtmann als gerade Siebenjähriger gegen sehr starke Konkurrenz sehr schwer. Im kommenden Jahr wird das zusammen allen anderen unseren Jungs aus ihrem Jahrgang sicher noch besser aussehen.

Ebenfalls auf sich gestellt waren Lara Jurlina bei den W10 Mädchen und Louisa Breuer in der Klasse W11. Hier konnten wir keine Mannschaft stellen und beide mussten sich alleine durch den langen Wettkampftag schlagen. Unglücklich, wenn man dann wie Lara die Siegerehrung und Urkunde um einen Rang verfehlt, obwohl auch sie bei ihrem ersten Wettkampf prima Resultat erzielte.

Für Louisa nahm das Wettkampfjahr dagegen einen versöhnlichen Abschluss. Trotz einer Reihe von Verletzungen und anderen Widrigkeiten kam sie noch einmal auf einen ausgezeichneten dritten Platz. Genügend Motivation für das nächste Jahr.

Heiß umkämpft war der Einzeltitel bei den M11 Schülern. Am Ende trennten den Ersten und den Fünften ganze 37 Punkte. Das war für Patryk Weis als Zweiter mit 1131 Punkten sicher noch erträglich. Für Joshua Braun auf Rang fünf mit 1107 Punkten war es einfach ärgerlich. 

von links: Joshua Braun, Patryk Weis, rechts: Leon Korte

So richtig lachen konnte er erst wieder bei der Bekanntgabe des Mannschaftsergebnisses. Hier hieß es dann einmal wieder:“Auf  Platz eins – SR Yburg  Steinbach“. Denn mit Leon Korte, auch er zum ersten Mal dabei und den M10 Schülern Marco Meier, Dario Kluth und Fabian Schönle konnten sie die Mannschaft des TV Bühl deutlich auf den Platz verweisen.

Auch in der Einzelwertung (M10) schlugen sich Marco (6.) Dario (9.) und Fabian (14.) sehr achtbar.

In den älteren Klassen tun wir uns mit unter noch schwer. So konnten wir bei den Schülern B knapp keine Mannschaft stellen. Die vier Starter Felix Nagelschmidt, Florian Braun, Robin Siehl und Yannic Burkart hatten eigentlich eine gute Basis für eine gute Platzierung gelegt. Am Ende fehlte ein weiter Mann.

Neben den vielen guten Einzelleistungen war es wieder einmal sehr erfreulich zu sehen, wie das Steinbacher Team als echte Gemeinschaft im Gaggenauer Stadion auftrat. Das gilt gleichermaßen für Sportler, Eltern und Betreuer. Auch das war eigentlich einen Titel wert.

Mehr Bilder demnächst.

Alle Ergebnisse der Mehrkapmf Kreismeisterschaft unter: http://leichtathletik.rastattertv.de/text/2010/2010-09-19-LO-KM-Schuelermehrkampf-ERG.htm

Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Weiter trotz Corona !

Auch 2021 wird ein Corona Jahr. Vielleicht mit einem besseren Ende als es das vergangene genommen hat. Aber die nächsten Wochen und möglicherweise Monate wird es weiter Einschränkungen geben, um die Infektion einigermaßen unter Kontrolle zu halten bis genügend Menschen geimpft sind.

Das ist ganz schön hart und gerade für Kinder und Jugendliche schwer erträglich. Um im Alltag ein wenig zu unterstützen und bisschen „Gemeinsamkeit“ zu vermitteln, werden wir ab Februar ein Online Videotraining für unsere U12, U14 und U16 Gruppen anbieten. Natürlich hoffen wir, dass wir alle Kinder und Jugendlichen bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen können, aber das wird wohl noch etwas dauern. Die doch recht große Gruppe unserer Kaderathleten hat das Glück und Privileg, dass im Leistungssport weiter trainiert werden darf. Das bedeutet, wir dürfen die Anlagen der Sportschule auch weiter nutzen. Dafür vielen Dank!

Die Hallensaison ist leider fast komplett ausgefallen. Die Deutschen Jugendmeisterschaften wurden abgesagt. Zwar gibt es vereinzelt Wettkämpfe, aber im Augenblick halten wir es nicht für vertretbar quer durch Deutschland zu fahren und daran teilzunehmen. Das heißt im Training wieder zurück ins Grundlagentraining einzusteigen und zu hoffen, dass es im Sommer wieder Wettkämpfe unter akzeptablen Umständen gibt. Und vielleicht auch mal wieder zusammen entspannen und Feiern!

Athletin des Jahres 2020

Helen Baumgarten: Deutsche U18 Vizemeisterin über 200 Meter. Mit ihrer Bestzeit von 24,22 Sekunden auf Platz Sieben in Europa!

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

September 2010
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: