Turnen für Mädchen und Jungs (Grundschulturnen)

10. August

Rolle vorwärts, Rolle rückwärts, ein Rad und einen Handstand sollte jedes Kind können, wenn es die Grundschule verlässt!  Eine Waage auf dem Schwebebalken, einen Felgumschwung am Reck und eine Hocke über den Kasten oder Sprünge vom Minitrampolin auf die Weichbodenmatte sind auch nicht schwer, wenn man Zeit zum üben hat.

Die gibt es nach den Sommerferien jeden Mittwoch von 15 bis 16 Uhr in der Sporthalle der Grund und Hauptschule Steinbach. Dabei geht es nicht um Leistungs- und Wettkampfturnen, sondern um das Lernen von Grundformen an den verschiedenen Geräten und um eine allgemeine sportliche Ausbildung, die Grundlage für alle Sportarten ist. Das  ist auch der Grund  warum  sich die Leichtathletik-Abteilung darum kümmert, dass ein solches Angebot gibt.

Nicht alle  wollen nach dem „Conny- Turnen“ direkt zum Handball, zum Jiu Jitsu oder zur Leichtathletik. Das muss auch nicht sein. Der „Umweg“ über das Grundschulturnen verhindert nicht,  dass man irgendwann Bundesligahandballer oder deutsche Meisterin im Stabhochsprung wird. Im Gegenteil: je besser die allgemeinen Grundlagen im Alter bis zehn Jahren ausgebildet sind, umso mehr profitiert man in späteren Jahren.

Auch deshalb turnen wir im Leichtathletik-Training relativ viel. (Der Erfolg ist zur Zeit im Steinbacher Schwimmbad zu besichtigen: so viele Kinder, die Rad schlagen oder einen Handstand machen – auf dem Rasen oder vom Sprungbrett- sieht man selten!

Vor allem geht es wie immer drum Freude am Lernen von neuen Bewegungen und Übungen zu haben. 

Trainerinnen sind Martha Fruchtmann und Birgit Harprecht, früher selbst Leistungsturnerin war. 

Dieses Angebot ersetzt das bisherige Mädchenturnen (donnerstags 18.30 und 19.15 Uhr)

 

Geräteturnen kann jeder!

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Corona und kein Ende in Sicht

Das Corona Virus hat heftige Spuren hinterlassen. Bei denen, die direkt betroffen waren und bei uns allen, die wir mit den notwendigen Einschränkungen leben müssen. Inzwischen haben sich meisten an das Masken tragen und Abstand halten gewöhnt. Leider  halten sich nicht alle daran und so werden uns die Beschränkungen mit Sicherheit weiter begleiten. Für die Leichtathletik im SR Yburg bedeutet das, dass wir auch in den kommenden Wochen weiter mit den Kader- und Fördergruppen in der Sportschule trainieren können – mit den nötigen Hygienemaßnahmen. Jetzt nach den Ferien geht es weiter, für die Kleinen auf dem Beachplatz neben der Grundschule. Für die älteren unter den bekannten Auflagen des Schutzkonzepts der BW Leichtathletik in der Sportschule.

Die Wettkampfsaison, die jetzt als sogenannte „Late-Season“ daherkommt, ist für alle gewöhnungsbedürftig. Manche hatten ihren Urlaub schon für September gebucht und mussten ihn wieder absagen oder auf Wettkämpfe verzichten. Wettkämpfe ohne Zuschauer oder mit Maskenpflicht, wie jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, sind merkwürdig, aber Voraussetzung, dass die Titelkämpfe überhaupt stattfinden durften. Bis Anfang Oktober wird es jetzt noch einige Wettkämpfe geben. Für die Älteren ausreichend für die jüngeren eher wenige.

Man kann nur hoffen, dass die Vernunft im Umgang mit der Infektionsgefahr reicht, um die Zahlen niedrig zu halten. Ansonsten droht uns wieder ein Sportverbot-und das wäre im Winter bitter.

Athletin des Monats

Erstmals unter 12 Sekunden über 100 Meter: Helen Baumgarten 11,95 Sekunden in Weinheim

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 85 anderen Followern an

August 2010
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031