Bodo Göder in Moskau im Pech

Steinbach, 26.Mai 2010

Bestleistung erzielt und doch nicht das erhoffte Ziel erreicht. So erging es Bodo Göder bei der Europa-Ausscheidung  für die Jugendolympiade in Moskau.

 Die Qualifikation, die zur Teilnahme am eigentlichen Wettkampf berechtigte, hatte er locker mit neuer Bestweite von 18,96 Metern überstanden.  Ein Tag später beim Wettkampf der besten zwölf U17 Kugelstoßer Europas, lief es zunächst auch nicht schlecht. 18,70 Meter im ersten Versuch ließen darauf hoffen, dass er die angepeilte 19 Meter Marke übertreffen und vielleicht die ersehnte Fahrkarte nach Singapur lösen könnte. Dann konnte er sich aber doch nicht weiter steigern und kam etwas unter Wert auf den achten Platz.

 Nun ist das ja wahrlich kein schlechtes Ergebnis und der der achte Platz hätte normalerweise auch gereicht um sich für Singapur zu qualifizieren, aber das Reglement machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Für jedes Land darf in jeder Disziplin nur ein Teilnehmer an den Start gehen und da Dennis Lewke aus Neubrandenburg, der zweite deutsche Kugelstoßer im Wettbewerb , mit hervorragenden 20,67 Metern auf Rang zwei kam, blieb für Bodo zwar die Ehre unter den besten acht Kugelstoßern Europas zu sein, aber seinen Platz in Singapur nimmt jetzt der nach ihm platzierte Spanier Noguera ein, der „nur“ auf 18,24 Meter kam.

So gesehen trat Bodo den Rückflug aus Moskau mit sehr gemischten Gefühlen an. Aber viel Zeit zum traurig sein gibt es sowieso nicht. Die nächsten baden Württembergischen und süddeutschen Meisterschaften stehen an und darauf muss man sich genauso gezielt vorbereiten wie auf die Europaqualifikation in Moskau.

Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Weiter trotz Corona !

Auch 2021 wird ein Corona Jahr. Vielleicht mit einem besseren Ende als es das vergangene genommen hat. Aber die nächsten Wochen und möglicherweise Monate wird es weiter Einschränkungen geben, um die Infektion einigermaßen unter Kontrolle zu halten bis genügend Menschen geimpft sind.

Das ist ganz schön hart und gerade für Kinder und Jugendliche schwer erträglich. Um im Alltag ein wenig zu unterstützen und bisschen „Gemeinsamkeit“ zu vermitteln, werden wir ab Februar ein Online Videotraining für unsere U12, U14 und U16 Gruppen anbieten. Natürlich hoffen wir, dass wir alle Kinder und Jugendlichen bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen können, aber das wird wohl noch etwas dauern. Die doch recht große Gruppe unserer Kaderathleten hat das Glück und Privileg, dass im Leistungssport weiter trainiert werden darf. Das bedeutet, wir dürfen die Anlagen der Sportschule auch weiter nutzen. Dafür vielen Dank!

Die Hallensaison ist leider fast komplett ausgefallen. Die Deutschen Jugendmeisterschaften wurden abgesagt. Zwar gibt es vereinzelt Wettkämpfe, aber im Augenblick halten wir es nicht für vertretbar quer durch Deutschland zu fahren und daran teilzunehmen. Das heißt im Training wieder zurück ins Grundlagentraining einzusteigen und zu hoffen, dass es im Sommer wieder Wettkämpfe unter akzeptablen Umständen gibt. Und vielleicht auch mal wieder zusammen entspannen und Feiern!

Athletin des Jahres 2020

Helen Baumgarten: Deutsche U18 Vizemeisterin über 200 Meter. Mit ihrer Bestzeit von 24,22 Sekunden auf Platz Sieben in Europa!

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 anderen Followern an

Mai 2010
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: