Bodo Göder startet in Moskau

15. Mai Halle

Angekündigt hatte es Bundestrainer Peter Salzer schon nach den Deutschen Hallenmeisterschaften im Februar, jetzt ist es soweit: Bodo Göder (SR Yburg Steinbach) startet für Deutschland bei der Qualifikation zu den ersten Olympischen Jugendspielen (U18), die im August in Singapur ausgetragen werden.

 

Beim Auftakt der German Meetings Tour in Halle/Saale lieferte Bodo Göder den letzten Beweis für seine internationale Klasse.  Mit 18,76 Meter wurde er im Kugelstoßen der U18 Junioren Zweiter hinter dem Neubrandenburger Denis Lewke. Beide fliegen Ende der Woche nach Moskau. Dort tragen die besten U18 Junioren Europas die Qualifikation für die Olympischen Jugendspiele aus, die in diesem Jahr erstmals stattfinden werden. Anders als beiden Olympischen Spielen der „Erwachsenen“ darf jeder Kontinent nur acht Teilnehmer entsenden. Austragungsort der Spiele ist dann Singapur.

Ein echtes Abenteuer für den noch nicht ganz  17 Jahre alten Realschüler aus Kuppenheim, der seit drei Jahren bei Hermann Oser in der Werferhochburg Steinbach trainiert.  Zwischen fünf und sieben Trainingseinheiten pro Woche stehen seitdem auf dem Programm. Die Summe der Gewichte, die er in der Zeit beim Krafttraining  gestemmt hat kann ohne weiteres in Tonnen angegeben werden. Aber das allein macht noch keinen Kugelstoßer. Schnellkraft ist das wahre Geheimnis. Den muskelbepackten Körper maximal beschleunigen um dann im richtigen Moment die 5 Kilo schwere Eisenkugel auf die optimale Flugbahn zu befördern. Wer das schaffen will, muss auch mal eben aus dem Stand auf einen 1,10 Meter hohen Turnkasten springen können und in der Lage sein einen Felgumschwung am Reck zu machen oder 15 Meter auf den Händen zu laufen. Die Zeiten in denen Kugelstoßer allein mit ihrer Masse Leistungen erbracht haben, gehören längst der Vergangenheit an und Bodo Göder ist der beste Beweis dafür.

Zur deutschen Spitze gehört Bodo schon über ein Jahr, der Schritt auf die internationale Bühne ist jetzt die nächste Stufe auf der Karriereleiter. Um sich an das neue Umfeld zu gewöhnen hatte Hermann Oser das Werfermeeting in Halle als Testpflaster ausgesucht. Dort trafen sich am vergangenen Wochenende Stars wie Diskusweltmeister Robert Harting, die Vizeweltmeisterin im Kugelstoßen Nadine Kleinert oder der Bronzemedaillengewinner  der Berliner WM im Kugelstoßen Ralf Bartels.

In einem solchen Umfeld die Ruhe zu bewahren und nicht nur bewundernd und staunend den Vorbildern zuzuschauen war ein Teil der Lektion von Halle. Ein weiterer bestand darin bereits früh morgens um halb Zehn topfit zu sein und optimale Leistung abzurufen, denn genau zu dieser Zeit findet die Qualifikation in Moskau statt. Bodo hat das auf alle Fälle ganz gut hingekriegt. Immerhin hat er mit seinen 18,79 Metern Bestleistung gestoßen. Die ganz große Nummer mit einer 19 vor dem Komma hat er sich für Moskau aufgespart. Jedenfalls stellt sich sein Trainer Hermann Oser das so vor. Schließlich ist das nicht sein erster Athlet, dem er zu internationalen Weihen verholfen hat. Aber bevor es soweit ist wurde auf der der acht Stunden (!) dauernden Rückfahrt von Halle noch einmal Deutsch gebüffelt. Es steht nämlich auch die Abschlussprüfung für die Realschule an und was das angeht, da versteht der Deutschlehrer Oser überhaupt keinen Spaß.

Advertisements
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Zum ersten Mal im Nationaltrikot: Joshua Braun beim Hallenländerkampf gegen Frankreich und Italien

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 79 Followern an

Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: