Gute Platzierungen bei der Langstrecken-Kreismeisterschaft

27.März. 2010 Bietigheim

 Eine Woche nach den Waldlaufmeisterschaften in Langenbrand fanden in Bietigheim die ersten Meisterschaften auf der Bahn statt. Dieses Mal ging es um die Titel auf den Langstrecken. Für die meisten unserer Schüler war es die erste Erfahrung auf einer so langen Distanz.Trotzdem brachten sie eine Reihe hervorragender Ergebnisse mit zurück nach Steinbach.

  

Allen voran Rachel Fruchtmann, die über die 800 Meter der Schülerinnen (W8) ein beeindruckendes Rennen lief. Bereits nach 150 Metern setzte sie sich von den übrigen 17 Teilnehmerinnen ab und dehnte Stück für Stück ihren Vorsprung aus. Im Ziel waren es 30 Meter! Alina Schönle lief die ganze Zeit mit an der Spitze der Verfolgergruppe und musste sich erst im Endspurt knapp geschlagen geben und wurde ausgezeichnete Dritte.

 

Foto: (von links) Jana Liß, Louisa Breuer, Rachel Fruchtmann, Sarah Tränkel

 

Bei den ein Jahr älteren Mädchen (W9) zeigte sich, dass man für solche Läufe Erfahrung braucht. Sie gingen das Rennen etwas zu langsam an und konnten deshalb am Ende nicht mehr in die Entscheidung um den Sieg mit eingreifen. Trotzdem schaffte es Birthe Kramer bei ihrem ersten Wettkampf im Trikot des SR Yburg auf das Siegerpodest. Eine Leistung die für die Zukunft noch mehr verspricht.

Clara Frey, Jil Herzog, Jana Liß und Sarah Tränkel, die sich von einer Fußverletzung noch nicht wieder erholt hatte, landeten im Mittelfeld und durften damit durchaus zufrieden sein.

Foto: Birthe Kramer

Für Robin Frey bei den Schülern D (M9) war die 1000 Meter Strecke fast ein bisschen zu kurz. Zu seinem Kreismeistertitel vom vergangenen Wochenende auf der Cross-Strecke erlief er sich jetzt, nach einem gut eingeteilten Rennen, einen hervorragenden zweiten Platz. Mal sehen was zu dieser Sammlung in diesem Jahr noch dazu kommt! Hannes Bühler lief wie bei den Waldlaufmeisterschaften vor einer Woche ein ausgezeichnetes Rennen und wurde wieder Sechster. Auch Tiago Magnus dos Reis, bei der ein Jahr jüngeren Gruppe (M8), bestätigte seine gute Leistung aus Langenbrand und wurde Siebter.

Foto: Robin Frey (re), Hannes Bühler (li)

Die zehn und elf Jahre alten Schülerinnen und Schüler mussten über 2000 Meter antreten. Fünf Runden sind eine verdammt lange Distanz, vor allem für diejenigen, die lieber Kurzstrecken laufen. Trotzdem hielten sich unsere „Großen“ recht gut.                                                                                                                                                                                                           

Knapp an einem Medaillenrang vorbei lief Jeremias Seebacher (M11). Er ließ es zunächst etwaslangsamer angehen, steigerte dann sein Tempo kontinuierlich und arbeitete sich Platz für Platz nach vorne bis auf Rang vier. Kurz vor dem Ziel wurde er noch einmal angegriffen, was er aber mit einem schnellen Spurt souverän konterte.

Foto links: Jeremias Seebacher                                 

Fabian Schönle (M10) hatte schnell sein Tempo gefunden, hielt sich immer in Sichtweite der Spitze und wurde am Ende für sein gutes Timing mit dem fünften Platz belohnt. Martina Stryczek (W10) wagte sich bei ihrem allerersten Wettkampf auf diese schwierige Strecke und freute sich am Ende zu Recht über ihren achten Platz.  Louisa Breuer, am vergangenen Wochenende noch überraschend Zweite bei der Waldlaufmeisterschaft musste als Sprinterin dieses Mal den Spezialistinnen den Vortritt lassen und wurde ebenfalls Achte.

Advertisements
Veröffentlicht in Aktuell, Berichte
Wer will bei uns sein FSJ machen?

Wir suchen jemanden der/die selbst Leichtathletik macht oder gemacht hat und Lust hat auf Training mit Kindern zwischen 10 und 13 Jahren. Gute Betreuung durch uns und Integration in unser Trainerteam ist garantiert.

Ab dem 15. August 2018 ist die Stelle neu zu besetzen. Dieser freiwillige Dienst dauert 12 Monate. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. 70 % davon wird in einer Schule oder im Kindergarten absolviert. D.h. Unterstützung des Sportlehrers im Unterricht oder eine Sport AG. 30% sind Mitarbeit im Training und Unterstützung bei der Organisation. Bezahlt werden 300 Euro im Monat. Der Dienst wird als Wartesemester für das Studium anerkannt.

Wer sich dafür interessiert meldet sich bitte per Mail bei: michael.schlicksupp@web.de

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport findet ihr hier http://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/fsj-sport-und-schule/

 

Athlet des Monats

Nach dem Titel im Winter jetzt die Silbermedaille bei den Deutschen U18 meisterschaften: Leon Hofmann

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

März 2010
M D M D F S S
« Jan   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: